Die kleine Sophie ist eine Kämpferin

Die kleine Sophie ist eine Kämpferin

Groß und stark soll die kleine Sophie werden. Sie hatte im Wildfreigehege einen schweren Start ins Leben und wird nun bei Familie Görg mit der Flasche aufgezogen.

Kempfeld. Im Wildfreigehege Wildenburg gab es bei den Ziegen eine seltene Drillingsgeburt. Zwei der Ziegenlämmer waren sehr klein und hatten kaum eine Überlebenschance. Die beiden waren so schwach, dass sie nicht aufstehen konnten. Das dritte Baby war kräftiger und größer und wird von seiner Mutter versorgt.
Die beiden dem Tod geweihten Winzlinge zogen bei Klaus Görg, Geschäftsführer des Hunsrückvereins und seiner Familie ins Wohnzimmer. Leider hat es eines trotz aller Mühen nicht geschafft. Aber Sophie zeigte großen Lebenswillen.
Am ersten Tag konnte sie noch nicht ohne Hilfe stehen. Nach ein paar Fläschchen wurden die Lebensgeister geweckt. Seit kurzem steht sie und schafft es, den Couchtisch zu umrunden, um dann anschließend zu schlafen. "Tag und Nacht erhält Sophie alle zwei Stunden ein Fläschchen", erzählt Klaus Görg.
Die Kleine sei zwar noch nicht ganz über den Berg, aber die Prognose wird täglich besser. Noch genügt dem Winzling eine handelsübliche Mörtelwanne als Quartier. Das wird sich wohl bald ändern. vm

Mehr von Volksfreund