Die lebendige Kräuterküche der Römer

Die lebendige Kräuterküche der Römer

Erden. (red) Schon die Römer wussten die vielseitigen Eigenschaften der Kräuter zu nutzen. Mit ihnen lassen sich Geschmacks kunstwerke schaffen, die jedem künstlichen Geschmacksverstärker die Stirn bieten.

In den römischen Kelteranlagen von Erden können Interessierte (auch Touristen) am Samstag, 3. Mai, von 10 bis 15 Uhr eintauchen in ein experimentelles Geschichtserleben. Seminar schwerpunkte sind die Einführung in die römische Kräuterküche, Kochen und Genießen von römischen "Kräuter"-Speisen sowie die Gestaltung von duftig-dekorativen Kräuterpotpourris. Anschließend wird eine kostenlose Führung durch die Kelteranlagen angeboten. Veranstalter ist der Förderverein Römerkelter Erden. Kosten: 45 Euro inklusive Essen und Material. Anmeldungen bis 30. April bei ruth-oster@t-online.de oder beim Verkehrsbüro Erden: 06532/2549.