Senioren: Die letzte Fahrt führt in die Vulkaneifel

Senioren : Die letzte Fahrt führt in die Vulkaneifel

  In 35 Jahren hat Hans-Josef Schmitt, ehemaliger Ortsbürgermeister, 80 Seniorenfahrten organisiert, die die Senioren in die gesamte Eifel-Mosel-Hunsrück-Region geführt haben.

Nun fand seine letzte Seniorenfahrt statt. Es wird aber einen Nachfolger geben, der Beigeordnete der Gemeinde, Jürgen Weide wird das Ehrenamt übernehmen.

Die Senioren aus Klausen waren in Immerath, Schalkenmehren und in der Vulkaneifel. In Immerath besuchte die Gruppe das historische Schul- und Backhaus, bei dem sie Interessantes zur früheren Schulkultur erfuhr, ein Zimmer war beispielsweise von dem jeweiligen Lehrer mit seiner Familie bewohnt. Im Keller befand sich ein öffentlicher Backofen, dessen Backzeiten durch einen Ausscheller bekannt gegeben wurde.

Ein weiteres Ziel der letzten Fahrt war die Erlöserkirche in Gerolstein, die von Kaiser Wilhelm für die evangelischen Christen in der Eifel mit vielen vergoldeten Mosaiken erbaut wurde, und die für die evangelischen preußischen Beamten in der Diaspora bestimmt war. Interessantes zum Gemüseanbau gab es beim Gemüseland Vulkaneifel. Den Abschluss feierten die Senioren in einem Restaurant in Ellscheid.  

Mehr von Volksfreund