Die Mäuse bitten herein

BAUSENDORF. Bis zur offiziellen Eröffnung wird noch einige Zeit vergehen, doch bereits jetzt profitieren die 20 Kinder aus Bausendorf, Olkenbach und Diefenbach vom Ausbau einer ehemaligen Wohnung im Kindergarten Bausendorf.

Bereits in der Bedarfsplanung 2001/2002 hatte die Gemeinde Bausendorf den Antrag auf den Ausbau eines dringend notwendig gewordenen dritten Gruppenraumes gestellt. Bürgermeister Ossi Steinmetz: "Verhandlungen und Gespräche mit den zuständigen Stellen führten relativ schnell zum Erfolg." Am 1. Oktober 2001 wurde die dritte Gruppe provisorisch im vorhandenen Turn und Bewegungsraum untergebracht. Auf Dauer gesehen war das natürlich keine Lösung. Erst eine im Dachgeschoss frei gewordene Wohnung bot sich als dauerhafte Lösung an. Nach erneuten Verhandlungen, Erteilung der Baugenehmigung und zähem Ringen um die Gewährung bestimmter Zuschüsse durch Land und Kreis begann endlich der Ausbau. Dank einer Elterninitiative und der Hilfe des Landtagsabgeordneten Dieter Burghard sagten der Kreis eine Förderung von 13 800 Euro und das Land ein Förderung von 23 000 Euro zu. Die Gesamtkosten des Umbaus wurden auf 46 000 Euro beziffert. Am 24. November vergangenen Jahres war es endlich soweit: 20 Kinder und ihre Betreuerinnen Diana Lehnertz und Anita Jacoby nahmen "ihre" neuen Räume in Beschlag. Dass sie sich in der Mäusegruppe wohlfühlen, ist nicht zu übersehen. Helle, freundliche Räume, selbst gebastelte Mäuse an den Fenstern, Spieltische und ein Raum, in dem die Kinder sich zurückziehen können, wenn sie müde sind, machen ein harmonisches Miteinander leicht. Auch Toilette, Abstellraum und ein Büro für die Erzieherinnen sind vorhanden. Zufrieden zeigen sich auch Ossi Steinmetz und die Leiterin des Kindergartens, Ursula Theobald: "Es ist schon sehr wichtig, das der Turn und Bewegungsraum jetzt wieder allen Kindern uneingeschränkt zur Verfügung steht." Und Ossi Steinmetz weiß, das der Kindergarten Bausendorf jetzt für weitere Zugänge gerüstet ist. Schließlich werden zum Ende des Kindergartenjahres 2003/2004 rund 70 Kinder die Einrichtung besuchen. 20 von ihnen nutzen mittlerweile schon das Übermittagsangebot. Zusätzlich strebt der Kindergarten jetzt noch die Ganztagsbetreuung an.

Mehr von Volksfreund