1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Die Rückkehr des Wittlicher Wanderraben

Die Rückkehr des Wittlicher Wanderraben

Der Wanderrabe, so heißt ein Leseförderprojekt, ist durch die Kitas Hetzerath, Bengel, Maring-Noviand, St.-Markus-Talweg, Wengerohr und Lüxem getourt und nun im Haus der Jugend Wittlich angekommen. Dort gab es mit den Kindern und Erzieherinnen ein großes Abschlussfest der beliebten Leseförderaktion.

Bernkastel-Wittlich. Zum vierten Mal wanderten vier Rucksäcke gefüllt mit aktuellen Bilderbüchern aus der Stadt- und Kreisergänzungsbücherei Wittlich durch die Kindertagesstätten. Nachdem die Kinder alle Bücher kennengelernt hatten, durften sie ihr Lieblingsbuch wählen und zu diesem eine kleine Präsentation vorbereiten, die sie in der Stadtbücherei aufführten. Aus diesen Siegerbüchern werteten Annette Münzel und Anke Freudenreich die drei ersten Plätze aus. Der absolute Favorit bekommt den begehrten "Wanderraben-Pokal". Von Beginn an wird das Projekt von der Sparkasse Mittelmosel Eifel-Mosel Hunsrück finanziell unterstützt. Zum Abschlussfest kam jetzt der spannende Moment der Preisverleihung. Unter großem Jubel der Zuschauer verkündete Annette Münzel die drei beliebtesten Bilderbücher: Auf Platz drei landete die lustig gereimte Kettengeschichte "Mag ich! Gar nicht!", deren wiederkehrende Strophe "Das geb‘ ich Waldi unterm Tisch, der frisst fast alles außer Fisch." von zahlreichen Kinderstimmen begeistert intoniert wurde. Den zweiten Platz belegte die niedliche Gespenstergeschichte "Keiner gruselt sich vor Gustav". Ganz oben in der Gunst der Kinder lag in diesem Jahr das fröhlich bunte Wimmelbilderbuch "Pino Pfote, Päckchenbote", in dem der fleißige Paketbote Pino zahlreiche Pakete an ganz unterschiedlichen Orten austrägt, wo es für den Betrachter viel zu entdecken gibt. Urkunde und Pokal werden die Reise nach Bayern zum Bamberger Magellan-Verlag antreten. Und auch die britische Autorin Tor Freeman wird sich über die Auszeichnung freuen. Als Belohnung für die Teilnahme durften die Kinder anschließend das Kindertheaterstück "Dr. Brumms tollkühnes Abenteuer", aufgeführt vom Wolfsburger Figurentheater Compagnie, genießen. Nach den bekannten Bilderbüchern von Daniel Napp erzählte Puppenspielerin Andrea Haupt die Geschichte des Bären Dr. Brumm, der sich gemeinsam mit Goldfisch Pottwal auf die Suche nach den verschwundenen Fußballspielern aus dem Fernsehen macht. Ganz nebenbei vermittelte sie dabei den kleinen Zuschauern die ersten Grundlagen der Elektrizität.
Für die nächste Wanderraben-Tour ab Herbst 2016 werden noch vier Kindertagesstätten aus Wittlich und dem Landkreis gesucht. Einrichtungen können sich in der Stadt- und Kreisergänzungsbücherei bei Anke Freudenreich anmelden: anke.freudenreich@stadtbuecherei.wittlich.de , Telefon 06571/27036.