1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Die schöne Cécile aus "Verbotene Liebe"

Die schöne Cécile aus "Verbotene Liebe"

ERDEN/TRABEN-TRARBACH. Ende Juli lief die 2500. (!) Folge der Serie "Verbotene Liebe" im Ersten. Die Serie hat, ähnlich wie die "Lindenstraße", längst Kultstatus erreicht. Eine Hauptrolle in "Verbotene Liebe" spielt Yvonne Burbach. Sie wurde 1975 in Traben-Trarbach geboren und ist in Erden aufgewachsen.

Wenn Yvonne Burbach in Köln ihren Arbeitsplatz aufsucht, kann es durchaus passieren, dass ihr ihr Traben-Trarbacher Kollege Stefan Bockelmann über den Weg läuft. Stefan ist ebenso wie Yvonne Schauspieler, und beide sind bekannte Fernseh-Stars in einer beliebten Seifenoper: Stefan spielt den undurchsichtigen Malte Winter in der RTL-Soap "Unter Uns" und Yvonne Burbach die schöne Cécile de Maron in der ARD-Serie "Verbotene Liebe". Beide Serien werden in Kölner Studios gedreht. Liebe, Eifersucht und Intrigen

Liebe, Eifersucht, Scheidung, Intrige, Krankheit - das sind die Zutaten mit denen die täglichen Seifenopern gemixt werden. Auch Yvonne Burbach muss als die sensible Cécile de Maron alle Höhen und Tiefen des Lebens bewältigen. In der Serie spielt sie zunächst eine reiche Diplomatentochter und heiratet Graf Johannes von Lahnstein. Später verliebt sie sich in dessen Sohn Leonhard. Sie verliert ihr Geld, wird schwanger, muss in einer Kneipe arbeiten.... - wie das Leben halt so spielt. Die 30-Jährige kam per Zufall zur Schauspielerei. Nach dem Abitur, das sie 1994 am Nikolaus-von-Kues-Gymnasium in Bernkastel-Kues ablegte, machte sie ein Praktikum in einer Offenbacher Werbeagentur, lernte dann Werbekauffrau und ergatterte einen attraktiven Job in einer Kölner Agentur. Parallel dazu studierte sie an einer Werbeakademie Kommunikationswissenschaften. An eine Karriere als Schauspielerin dachte sie nie. Zwar hatte sie 1997 bereits erste Bühnenerfahrungen in Thomas Schwabs Musicalprojekt "Flori" gemacht, wo sie das "Rote Gefühl" spielte, aber das war zunächst nur ein schönes Hobby. 1999 war dann das entscheidende Jahr, in dem ihre Fernseh-Schauspielkarriere begann. Eine Kollegin aus der Werbeagentur gab eine Mappe mit Fotos von Yvonne Burbach weiter. Die Bilder landeten beim Mediengiganten UFA, der gerade mit der Auswahl der Schauspieler für eine "Mallorca-Serie" auf Pro 7 beschäftigt war. Kurze Zeit später ein Anruf: Sie möge bitte zum Casting kommen. 4000 Bewerber buhlten um die 18 zu vergebenden Rollen, und Yvonne Burbach war dabei. Ein ganzes Jahr lebte und arbeitete sie auf der Sonneninsel im Mittelmeer. Sie musste ihr Studium aufgeben, was ihr nicht leicht fiel. Doch das Risiko hat sich letztlich gelohnt. Nach "Mallorca" folgte ein Engagement in der Frauenknastserie "Hinter Gittern". Sie spielte ferner Rollen in "Soko", "Die Wache", im ZDF-Krimi "Wilsberg" und in dem TV-Spielfilm "Liebe unter weißen Segeln". Die beruflich sehr angespannte Schauspielerin kommt naturgemäß nur noch selten an die Mosel. An ihrem 30. Geburtstag am 10. März gab sie aber in Erden eine große Party - eine Weinprobe mit Spitzengewächsen der Mosel inbegriffen.