Die Spätfolgen von Polio

Wittlich. (red) Von Polio, der so genannten Kinderlähmung, betroffene Menschen aus den Regionen Trier, Mosel, Eifel und Hunsrück beabsichtigen, unter dem Dach des Bundesverbandes Polio eine Regionalgruppe zu gründen.

Etwa 50 000 bis 60 000 Menschen in Deutschland leiden an den Folgen der Kinderlähmung. Das zweite Treffen der Gruppe ist am Mittwoch, 30. Juni, um 19 Uhr im Gasthaus "Zur Breit" an der Straße von Salmtal nach Wittlich. Wer Interesse am Austausch hat oder mehr wissen möchte über PPS, ist eingeladen. Anmeldungen unter Telefon 06571/7555.