Die Tagesschau live aus Dörbach

Mit Melodien aus Fernsehsendungen und Spielfilmen hat der Musikverein Salmtal-Dörbach beim Jahreskonzert unterhalten. Zudem wurden viele aktive Mitglieder geehrt, darunter Josef Neukirch, der Ehrenmitglied wurde.

Salmtal-Dörbach. "Fernseh- Kultabend": So lautete das diesjährige Motto beim Jahreskonzert des Musikvereins Salmtal- Dörbach 1924 unter der Leitung von Daniel Horsch. Das Konzertthema waren Melodien aus bekannten Fernsehsendungen und Spielfilmen. Der erste Vorsitzende Patrick Barzen begrüßte zahlreiche Gäste und Ehrengäste im überfüllten Saal des Gasthauses Ludwig.
Amüsante Nachrichten


Für die Moderation hatten sich die Musiker etwas Besonderes einfallen lassen: In einem eigens errichteten Fernseher wurden die einzelnen Musiktitel in Form von "Tagesschausprecher" Rainer Schottler angekündigt. Daneben gab es amüsante Nachrichten aus Dörbach und Umgebung.
Nach "Television Show Case" und "Exodus" folgte das Medley "TV- Kultabend", bei dem der erste Beigeordnete von Salmtal, Anton Duckart, sich als Kapitän des Traumschiffs versuchte.
Ewald Tonner vom Kreismusikverband Bernkastel-Wittlich hob in seiner Ansprache das selbstverständliche Miteinander von Jung und Alt im Musikverein hervor. In seiner Dankesrede ernannte der erste Vorsitzende Paul Josef Neukirch zum Ehrenmitglied des Musikvereins Dörbach und überreichte ihm als Anerkennung ein Porträtbild.
Mit "Skyfall", Titelmelodie aus dem gleichnamigen James-Bond- Film, ging es weiter in die Pause. Nach der Pause folgte mit "Bayern, Burgen, Blasmusik" die Erkennungsmelodie der volkstümlichen Sendung des bayerischen Rundfunks. Zwischendurch gab es immer wieder Dorfnachrichten und Überleitungen zu den nächsten Programmpunkten. "Robin Hood Sound Tracks" sowie die Westernmelodie aus "Die glorreichen Sieben" waren weitere vorgetragene Titel.
Zum Finale wurde der Colonell-Boogie-Marsch präsentiert, die Filmmelodie aus "Die Brücke am Kwai". Mit der Zugabe (Deutschmeister-Regiments-Marsch) ging ein unterhaltsamer Abend zu Ende. redExtra

Jugendehrenzeichen: Sebastian Binz, Sophia Bläsius, Johannes Rodenborn und Lukas Schaaf (fünf Jahre); David Bläsius (zehn Jahre). Für aktive Mitgliedschaft: Irene Otten, Petra Binz, Ellen Reh, Maria Ludes (20 Jahre); Wolfgang Neumann (30 Jahre); Werner Müller (Landesehrenbrief für 40 Jahre); Paul- Josef Neukirch (50 Jahre, davon viele Jahre in der Vorstands- und Jugendarbeit). red