Die Thalfanger Realschule zeigt eine Ausstellung über Demokratie und Rechtsextremismus

Ausstellung : Fördern, aufklären, Antworten geben

Die Thalfanger Erbeskopf-Realschule plus zeigt eine Ausstellung über Demokratie und Rechtsextremismus.

() Eine Schule lebt eines ihrer Prinzipien. Denn die Thalfanger Erbeskopf-Realschule plus hat sich als Schule mit Courage den Kampf gegen Rassismus und Vorurteile auf die Fahne geschrieben.

Jetzt ist in der Aula der Schule die Wanderausstellung Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen der Friedrich-Ebert-Stiftung eröffnet worden. Auf Plakatwänden können sich Schüler und Bürger über zahlreiche Facetten der Demokratie und des Rechtsextremismus ein Bild machen.

Die Ausstellung gliedert sich in fünf Abschnitte, sagt Dominik Schreiber von der Friedrich-Ebert-Stiftung, die die Schau gemeinsam mit der Schule organisiert. Das sind Demokratie und Rechtsextremismus, rechtsextreme Ideen, das Wirken rechtsextremer Gruppierungen, die rechtsextreme Realität in Deutschland und der Kampf gegen Rechtsextremismus. „Es gibt Zunahmen rassistischer Verbrechen“, sagt Schreiber vor den mehr als 200 Schülern der Realschule plus bei der Ausstellungseröffnung, die von dem Liedermacher Uli Valnion sowie Chören und Percussiongruppen der Realschule plus begleitet wird. Die Stiftung will mit ihrer Ausstellung junge Menschen demokratisch fördern, Aufklärungsarbeit leisten und  Antworten auf rechtsextreme Parolen an die Hand geben. „Wir dulden es nicht, dass andere Menschen ausgegrenzt werden wegen ihrer Herkunft oder einer Behinderung“, sagen Sprecher der 15 Mitglieder starken Schul-AG SoR (Schule ohne Rassismus), die sich  aktiv mit Themen auseinandersetzt wie Rassismus, Diskriminierung und Mobbing und zur Toleranz gegenüber anderen beitragen will. Die AG hat dazu bereits zahlreiche Projekte wie Beiträge im Schülerradio und in der Schülerzeitung umgesetzt.

Im Rahmen des Geschichts- oder Sozialkundeunterrichts oder der Klassenleiterstunde besucht jede Klasse die Ausstellung, sagt Schulleiterin Sabine Becker.

„Es gibt nichts Wichtigeres. Demokratie ist der Grundpfeiler unserer Gesellschaft, das Fundament unseres Zusammenlebens“, sagt sie.

Die Ausstellung ist bis 14. Juni im Mehrzweckraum der Erbeskopf-Realsschule plus zu sehen und kann während der Schulzeiten besucht werden: Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Freitag von 8 bis 13 Uhr.

Mehr von Volksfreund