Die Uferwand liegt in der Tiefe

Wintrich/Minheim. (cb) Der Bericht über den Ausbau des Vorhafens der Wintricher Schleuse (TV vom 10. April) hat bei einigen Minheimer Winzern für Verwirrung gesorgt. In dem Bericht ist von einer 450 Meter langen und zehn Meter hohen Uferwand die Rede.

Die Winzer glaubten, dass die Wand zehn Meter aus dem Boden herausragt und damit negative Auswirkungen auf die entlang der K 53 liegenden Weinberge habe. Dem ist aber nicht so. Die Uferwand liegt natürlich in der Tiefe. Laut Marc Spaniol (Wasser- und Schifffahrtsamt Trier) erhebt sie sich nur etwa einen halben Meter über dem jetzigen Gelände.

Mehr von Volksfreund