Die Vorbereitungen zum Wanderevent des Jahres am 21./22. April laufen auf Hochtouren

Freizeit : 24 Stunden auf 80 Kilometern

Die 24-Stunden-Wanderung um Bernkastel-Kues beginnt am 21. April. Nun stehen die Strecken fest und können online nachgelesen werden.

Die Vorbereitungen der großen 24-Stunden-Wanderung im Ferienland Bernkastel-Kues am Samstag und Sonntag, 21. und 22. April, laufen auf Hochtouren. Nun sind die Strecken online.

Unter www.24h-bernkastel.de finden Wanderfreunde Informationen zum Verlauf der Strecken, kurze Wegbeschreibungen und Fakten wie zum Beispiel Höhenmeter. Die Strecken stehen außerdem zum Download als PDF und als Datei für gängige GPS-Geräte zur Verfügung.

Patrick Schäfer vom Organisationsteam der 24-Stunden-Wanderung erzählt: „Fast ein Jahr Vorbereitungen gehen jetzt in die heiße Phase: Streckenabnahme, Personaleinteilung, Ausschilderung – damit beschäftigen wir uns aktuell.“ Knapp vier Wochen bleiben dem Team noch, bevor es sich ein Wochenende lang rund um die Uhr um die 250 gemeldeten Teilnehmer auf mehr als 80 Kilometern Wanderweg kümmert.

Die Tagstrecke mit knapp 48 Kilometern ist laut Claus Dürrmann, dem Streckenexperten der Wanderung „eine anspruchsvolle Strecke, die die Wanderer an fantastische Aussichtspunkte führt.“ Die Nachtstrecke mit 32 Kilometern sei „etwas gemäßigter, lockt dafür aber mit attraktiven Stationen.“ Von Bernkastel-Kues geht es über Andel und Veldenz nach Piesport und Minheim, zurück über Osann-Monzel und Lieser. In der Nacht geht es Richtung Maring-Noviand, Platten und Ürzig. Insgesamt können die Teilnehmer an 13 Stationen einkehren. Auf den Strecken kümmern sich  Vereine, Institutionen und Freiwillige der beteiligten Gemeinden um das Wohl der Wanderer.

Das Organisationsteam weist darauf hin, dass die Streckenplanung auf dem Stand von Anfang März beruht. Kurzfristige Streckenänderungen seien noch bis zum Start der Wanderung möglich.