Doppelort ist hoheitlich vereint

Die neuen Weinhoheiten von Zeltingen-Rachtig sind ganz besondere Repräsentantinnen. Erstmals hat die Doppelgemeinde ein Paar gekrönt, das im wahrsten Sinne des Wortes beide Ortsteile vertritt.

Zeltingen-Rachtig. Eine bewegende Krönungsfeier erlebten die Gäste der Zeltinger Weinkirmes am Freitagabend. Zeltingen-Rachtig wird nun erstmals in seiner Geschichte von Weinmajestäten vertreten, die dafür geboren sind, beide Ortsteile zu repräsentieren. Weinkönigin Julia I. (Gessinger) stammt aus Zeltingen, Weinprinzessin Sonja (Griebler) aus Rachtig. Bewegend war aber auch der mit Wehmut verbundene Abschied der scheidenden Weinkönigin Katharina Morbach und ihrer Weinprinzessin Claudia Eltges. Diese "wunderschöne Zeit" habe ihr Leben geprägt, gestanden sie.

Dass sich dabei immer wieder Tränen in ihre Augen stahlen, konnte Gebietsweinprinzessin Michaela Zimmer verstehen. Die gehörten einfach dazu, wenn scheidende Majestäten ihr Amt engagiert wahrgenommen hätten. Doch die Erfahrungen prägten tatsächlich fürs Leben: "Einmal Hoheit, immer Hoheit", prophezeite sie den bisherigen wie den neuen Weinmajestäten, die sie gemeinsam mit Katharina krönte.

Dass auch die Weinprinzessin von Zeltingen-Rachtig eine Krone trägt, ist relativ neu. Sonja ist die Zweite, der diese Ehre zuteil wird. Ortsbürgermeister Manfred Kappes hatte das mit Hinweis auf die Vertretungspflichten einer Weinprinzessin angeregt. "Wir freuen uns auf diese Zeit", versicherten Weinkönigin Julia und Weinprinzessin Sonja, die für zwei Jahre ihren Heimatort repräsentieren werden. Dass sie das gleich zu Beginn mehrsprachig taten, kam bei den Gästen besonders gut an. Julia begrüßte auch in Niederländisch, Sonja in Englisch.

Für einen festlichen Rahmen der Feier sorgten der Musikverein Zeltingen-Rachtig, der Männerchor und der gemischte Chor des Männergesangvereins Zeltingen sowie der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Zeltingen. Das I-Tüpfelchen lieferte der Schützenverein Mittelmosel Zeltingen, der die Krönung mit Böllerschüssen untermauerte. Außerdem gratulierten Jürgen Braun, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der örtlichen Vereine, die seit 51 Jahren die Zeltinger Weinkirmes organisiert, sowie Weinhoheiten aus Bernkastel-Kues, Andel, Erden, Graach, Kinheim, Veldenz und Wehlen. Moderator des Eröffnungsabends der Weinkirmes war der Zeltinger Ortsvorsteher Leo Kappes.