1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Dorfgemeinschaft Graach-Schäferei weiht neuen Platz ein

Ortsentwicklung : Der neue Dorfplatz hat schon viele Freunde

Der Verein Dorfgemeinschaft Graach-Schäferei lädt zur Einweihung und hat weitere Aktivitäten im Blick.

Der Verein nennt sich Dorfgemeinschaft Graach-Schäferei. Doch er sieht seine Aufgaben nicht nur in der Pflege der Gemeinschaft im gesamten Dorf. Und die derzeit 40 Mitglieder kommen auch nicht nur aus dem hoch über Graach liegenden Ortsteil Schäferei, betont Vorsitzender Karl-Josef Heinz sondern auch aus dem größeren Graach.

Der Verein steckt noch in den Kinderschuhen. Er wurde erst Ende März 2017 gegründet – im Zuge der Dorfmoderation, in einer Zeit des Aufbruchs also. „Die Leute waren richtig heiß. Das mussten wir ausnutzen“, erinnert sich Karl-Heinz Klein, der stellvertretende Schriftführer.

Das zeigte sich auch bei der Gründungsversammlung. „Die war sehr gut besucht“, sagt Karl-Josef Heinz. Und das erste Projekt war auch schon da. Die ehemalige Bushaltestelle auf der 180 Einwohner zählenden Schäferei ist mit viel Eigeninitiative zu einem Dorfplatz umgestaltet worden. Mittelpunkt ist ein massiver, großer Holzunterstand, der auch bei schlechtem Wetter Schutz bietet. Das Pflaster und die Gabionen am Rand geben dem Gelände unter einer mächtigen Linde auch optisch ein besonderes Aussehen.

Der Platz sei auch ohne Veranstaltungen gut besucht, sagen die Vorstandsmitglieder. Da dort Wanderwege vorbeilaufen, sei er schon ein beliebter Rastplatz für Wanderer und Spaziergänger. Auch für spontane Feiern, wie Geburtstage, werde er genutzt. Und wenn sich abends ein Bürger dort niederlasse, kämen schnell weitere hinzu. Dann ist auch schnell eine Flasche Wein zur Hand und die Geselligkeit nimmt ihren Lauf.

Weihnachten hat dort auch schon ein Weihnachtsbaum gestanden, und es wurde Glühwein ausgeschenkt. In der wärmeren Jahreszeit wird  auch öfter das Grillfeuer angezündet.

20 000 Euro sind verbaut worden. 10 000 Euro kamen über Spenden, die gleiche Summe von der Gemeinde. Am kommenden Sonntag, 1. Juli, wird der neue Platz eingeweiht. Die Feier beginnt um 11 Uhr mit einem musikalischen Wortgottesdienst.

Das Dorffest beginnt aber schon am Samstag, 30. Juni, um 14 Uhr. Ab 20 Uhr unterhält der Musikverein Graach die Gäste. Das Motto des Festes lautet. Eine Sommernacht auf der Graacher Schäferei – Dem Himmelreich so nah.

Vom Dorfplatz fällt der Blick auf das gegenüberliegende ehemalige Feuerwehrhaus und das damit verbundene ehemalige Backhaus. Dazu gibt es eine Vision: die Umgestaltung zu einem Dorfgemeinschaftshaus. „Der Bedarf dafür ist da“, sagt Karl-Josef Heinz.Doch weil die Dorfgemeinschaft Graach-Schäferei den ganzen Ort im Auge hat, sind auch weitere Aktivitäten in Sicht. „Wenn unten in Graach was getan werden muss, werden wir es machen“, verspricht Karl-Josef Heinz.