1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Dorfmoderation: Bausendorf hat konkrete Projekte

Dorfmoderation: Bausendorf hat konkrete Projekte

Bausendorf (red) Im Rahmen einer Fragebogenaktion hat die Bausendorfer Arbeitsgruppe "Miteinander" abgefragt, wo der Schuh drückt und was dazu beitragen könnte, das Leben in den eigenen vier Wänden möglichst lange zu erhalten. Die Auswertung ergab, dass auf der einen Seite dringender Handlungsbedarf im sozialen Bereich besteht, andererseits war aber auch die Bereitschaft zur Unterstützung in schwierigen Lebenslagen zu erkennen.

Das veranlasst die Ortsgemeinde Bausendorf in einem ersten Schritt Projekte nach der Häufigkeit der Nennung anzupacken. Hierzu gehören die Einrichtung eines organisierten Fahrdienstes, der Wunsch nach einer Gemeindeschwester und die Ausweisung und Ausschilderung eines Rundwanderweges rund ums Dorf.
Beim Thema "Gemeindeschwester" ist die Ortsgemeinde dabei, mit den zuständigen Behörden (Kreisverwaltung), den Sozialverbänden und den örtlichen Krankenkassen die Thematik auszuloten. In Sachen Rundwanderweg ist geplant, unter Federführung des Eifelvereins und mit ehrenamtlicher Unterstützung das Projekt zeitnah umzusetzen. Das Thema Fahrdienst soll nach dem gut funktionierenden Beispiel der Gemeinden Kinderbeuern und Reil angegangen werden. Bürger, die bereit sind, sich einzubringen, können sich bei der Ortsgemeinde melden.
Eine Bürgerversammlung zum Thema Dorfmoderation ist am Mittwoch, 28. Juni, um 19 Uhr im Gemeindezentrum.