1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Drei Chinesen mit dem falschen Pass

Drei Chinesen mit dem falschen Pass

Lautzenhausen. (red) Die Bundespolizei hat gestern auf dem Flughafen Frankfurt Hahn drei chinesische Staatsangehörige aufgegriffen, die mit gefälschten malaysischen Pässen nach Irland ausreisen wollten.

Die Ermittlungen ergaben, dass sich die 51-jährige Frau und ihre 22 und 24 Jahre alten Söhne einer Schleuserbande bedient hatten. Vermutlich sind sie über mehrere europäische Länder unerlaubt nach Deutschland eingereist. Hierfür zahlten sie 18 000 Euro an die Schleuser. Die Ermittler versuchen Umstände und Reiseroute zu klären. Die Ausländerbehörde der Kreisverwaltung Simmern sieht Schwierigkeiten bei der Abschiebung, weil hierfür Personaldokumente oder Pass-Ersatzpapiere erforderlich sind. Bis zur Klärung des weiteren Vorgehens wird die Familie in einer Aufnahmeeinrichtung leben.