1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Konzert : Drei Jubiläen, ein Konzert

Konzert : Drei Jubiläen, ein Konzert

(red) Der Kirchenchor Cäcilia Dhron feiert in diesem Jahr sein 95-jähriges Bestehen und begeht dies mit einem Konzert. Das Thema: „Wir wollen Brücken zueinander bauen“.

 Foto: Josef Morbach
Foto: Josef Morbach Foto: Josef Morbach

Deshalb bedankt sich der Gastgeber bei allen vier Chören, die spontan ihre Teilnahme zugesagt haben. Eröffnet wurde das Konzert mit dem Lied „Die Brücken“ von Gen Verde. Pfarrer Matthias Biegel konnte in der vollbesetzten Pfarrkirche Heilige Dreifaltigkeit, deren Grundsteinlegung sich zum 110. Mal jährt, Zuhörer aus Trier, Morbach, Idar-Oberstein und Urlaubsgäste aus Brandenburg begrüßen. Der Kirchenchor Dhron interpretierte unter anderem die „Rose“ und das „Gloria“ aus der „Orgelsolomesse in C“ von Mozart. Der MGV Eintracht mit Frauenchor Piesport, der 2019 ebenfalls auf eine 95-jährige Vereinsgeschichte zurückblicken kann, überzeugte mit Silchers „Jauchzet dem Herrn“ sowie dem „Sommarpsalm“ von Ahlen. Das Frauenensemble „TonArt“ mit seinem Chorleiter Horst Goerres sang zeitgenössische Titel wie „One moment in time“.  Unter dem Dirigat von Iris Hardt ließ der Kirchenchor Neumagen unter anderem das  „Ave Regina caelorum“ von Rheinberger erklingen. Die Chorgemeinschaft Detzem brachte ein Marienlied von Brahms und Händels bekanntes „Halleluja“ zu Gehör. Dass die 95 Jahre alte „Klais“-Orgel keine „alte Dame“ ist, bewies Organist Thomas Diedrich mit drei romantischen Orgelwerken von Verdi, Lefébure-Wély und Georg(es) Schmitt. Marita Lenz und Dorothee Alten sangen das „Ave Maria“ von William Gomez. Tenor Karl-Heinz Falkenburg aus Dhron stellte  sein Können mit Gounod‘s „Ave Maria“ unter Beweis.  Foto: Josef Morbach