Drei Neue für das Technische Hilfswerk

Drei Neue für das Technische Hilfswerk

Eine neue Führungscrew will den Ortsverband Wittlich des Technischen Hilfswerks (THW) fit für die Zukunft machen. An der Spitze steht dabei der neue Ortsbeauftragte Andreas Klink-Bollig (Trittenheim).

Wittlich. Andreas Klink-Bollig aus Trittenheim steht als neuer Ortsbeauftragter an der Spitze des THW-Ortsverbands Wittlich. Der 45-Jährige Andreas Klink-Bollig ist dort seit 1988 ehrenamtlich tätig; zuletzt leitete er den Ortsverband Wittlich kommissarisch. Unterstützt wird er dabei von Florian Roth, der zum stellvertretenden THW-Ortsbeauftragten für Wittlich bestellt wurde. Der 27-jährige Wittlicher, der seit 2010 ehrenamtlich im THW mitarbeitet, ist Fachmann für Verwaltungsfragen, von der Helferaufnahme bis zur Kostenfestsetzung von Einsatzabrechnungen.
Neu in der Führungscrew ist Michael Thörner aus Flußbach auf dem Posten des Zugführers. Der 28-Jährige ist vor 16 Jahren als Junghelfer in das THW eingetreten. Aufgrund einer Zusatzausbildung steht er dem THW für kurzfristige Auslandseinsätzen zur Verfügung. red