1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Drei Unfälle bei Glatteis im Hunsrück - Drei Leichtverletzte und Blechschäden

Polizei : Drei Unfälle bei Glatteis im Hunsrück - Drei Leichtverletzte und Blechschäden

Wegen des Temperatursturzes am Wochenende haben sich mehrere Verkehrsunfälle im Hunsrück mit einer gemeinsamen Ursache ereignet: winterglatte Fahrbahn. Dabei wurden drei Menschen leicht verletzt. Das meldet die Polizei am Montag.

Bereits am Freitag, 2. Februar, gegen 12.15 Uhr, kam ein Auto auf der B 327 bei Morbach von der Fahrbahn ab. Der Wagen fuhr von Morbach kommend in Richtung Koblenz. In einer Rechtskurve kam er von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb mit Totalschaden liegen. Die 19-jährige Fahrerin des wurde dabei verletzt.

Ebenfalls am Freitag, gegen 12.17 Uhr, ereignete sich auf der K 122 zwischen Hundheim und Bischofsdhron ein weiterer Verkehrsunfall mit ähnlichem Unfallverlauf, bei dem ein Auto bei schneebedeckter Fahrbahn nach rechts abkam und sich überschlug. Die Fahrerin und ihre mitfahrende Tochter erlitten leichte Verletzungen und konnten das Krankenhaus nach einer Untersuchung schnell wieder verlassen.

Die gleiche Unfallursache war bei einem Verkehrsunfall am Sonntag, 4. Februar, um 6.40 Uhr auf der L 159 festzustellen. Eine Fahrerin befuhr in der Gemarkung Hinzerath mit ihrem Auto die L 159 aus Richtung Bruchweiler in Richtung Morbach- Hinzerath und kam auf winterglatter Fahrbahn von der Fahrbahn ab, wo der Wagen im Straßengraben zum Stehen kam. Hier blieb es beim Sachschaden. Es wurde niemand verletzt.

Die Polizeiinspektion Morbach apelliert an alle Verkehrsteilnehmer, ihre Geschwindigkeit den winterlichen Straßen- und Witterungsverhältnissen anzupassen.