Dreister Dieb

BERNKASTEL-KUES. (red) Ein gehöriges Maß an Dreistigkeit bewies ein Mann am Mittwochmorgen zwischen 10 und 10.30 Uhr. Er schlich sich in der Kueser Goethestraße in ein Geschäftshaus (Gaststätte/Metzgerei).

Zu dieser Zeit befanden sich in den Geschäftsräumen und im Lokal Leute. Die Tür, die zwischen beiden Räumen liegt, war nach Auskunft der Polizei unverschlossen. Durch diese Tür gelangte der Mann zur Treppe im Flur. Im dritten Stock stahl er Geld aus einer Geldbörse. Als die Besitzerin merkte, wie der ihr unbekannte Mann das Haus verließ, schaute sie sofort nach und bemerkte den Diebstahl. Unmittelbar nach seinem Verschwinden fuhr ein dunkler Kleinwagen (Fiesta oder Golf) am Haus vorbei in Richtung Alt-Kues. Die Geschäftsfrau vermutet, dass der Wagen mit der Tat in Zusammenhang steht. Der Täter ist 1,70 bis 1,80 Meter groß. Er trug blaue Jeans und einen mittellangen schwarzen Tuchmantel. Hinweise erbittet die Polizei in Bernkastel-Kues, Telefon 06531/95270. Die Polizei schließt nicht aus, dass die Tat in Zusammenhang mit Einbrüchen (Veldenz, Neumagen-Dhron, Bernkastel-Kues) in der vergangenen Woche steht. Nach Auskunft von Helmut Kaspar, Leiter der Polizeiinspektion Bernkastel-Kues, ist seither der Streifendienst, besonders in Wohngebieten, verstärkt worden. Dort kommen auch Zivilstreifen zum Einsatz. Zwischen dem 15. und 21. Januar sei auch kein weiterer Einbruch gemeldet worden. Trotzdem bittet Kaspar weiter um erhöhte Vorsicht.

Mehr von Volksfreund