Dritte Museumsnacht

"Loretta & Co." laden zu einer ungewöhnlichen Zeitreise ein: Am kommenden Samstag, 29. September, öffnet das Mittelmosel-Museum seine Pforten zu einem Spektakel der ganz besonderen Art.

Traben-Trarbach. (red) Von 19 bis 23 Uhr werden die historischen Räume des barocken Kaufmannshauses anlässlich der dritten Museumsnacht erneut mit dem Leben vergangener Epochen erfüllt."Loretta & Co." laden Gäste und Besucher wieder zu einer Zeitreise in die Lebenswelt früherer Jahrhunderte ein: Neben der legendären Gräfin selbst, die im Kreise ihrer Hofdamen von der spektakulären Gefangennahme des Trierer Kurfürsten Balduin berichtet, findet im Stockwerk darunter ein romantisches Hauskonzert mit Biedermeier-Publikum statt, während nebenan einige Rokoko-Damen zum Kaffekränzchen Platz genommen haben. Zugleich tafelt im Speisesalon eine illustre Hochzeitsgesellschaft, und auch nebenan in Küche und Gesindestube, wo das Personal die Speisen bereitet oder nach der Weinlese in historischer Kleidung den wohlverdienten Feierabend begeht, herrscht rege Betriebsamkeit.Ebenso mit von der Partie sind die historische Stadtgarde, die die Gäste am Eingang standesgemäß willkommen heißt, wie auch die Stadtschröter, die im Weinraum ihr altes Handwerk erläutern. Auch der Stadtteil Wolf ist erstmals mit einer besonderen Überraschung vertreten. Insgesamt beteiligen sich über 70 Aktive aus acht Vereinen an dem Spektakel.Der Eintritt ist frei.