Durchwachsene Bilanz

Zur diesjährigen Generalversammlung trafen sich die Mitglieder des Heimatvereins Erden im Hotel Moseltal.

Erden. (red) In Vertretung des erkrankten Vorsitzenden begrüßte Raimund Schwaab die Mitglieder sowie Ortsbürgermeister Herbert Weber, Weinkönigin Stefanie Faber und den Ehrenvorsitzenden Hermann Schwaab.Raimund Schwaab ließ die Vereinsaktivitäten Revue passieren. Aufgrund von Auflagen durch den Schornsteinfeger mussten an der Bußlayhütte im letzten Frühjahr Änderungen am Kamin vorgenommen werden. Dies wurde zum Anlass genommen, weitere Sanierungsarbeiten an einem Sonntagmorgen durchzuführen.Die vom Heimatverein veranstalteten Feste verliefen sehr unterschiedlich. Das Bernkasteler Weinfest und die Wittlicher Säubrennerkirmes waren recht gut besucht. Die Durchführung der St. Anna Weinkirmes wird jedoch immer schwieriger. Nachdem mit starker Beteiligung das Festzelt aufgebaut und hergerichtet worden war, ließ die Besucherzahl deutlich zu wünschen übrig. Sollte das Interesse am Fest weiter rückläufig sein, ist für den Verein der Arbeitsaufwand nicht mehr zu rechtfertigen.Dennoch konnte Anton Burbach in seinem Kassenbericht über ein insgesamt positives Jahr berichten. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet, und die Vorstandsmitglieder Anton Burbach und Uwe Schwaab wurden in ihren Ämtern bestätigt. Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielt Annemie Faber eine Dankurkunde. Schwaab gab auch einen Ausblick auf die für 2008 geplanten Aktivitäten. Nachdem die Renovierung des Fährhauses wegen der überraschenden Fahrbahnerneuerung der B 53 verschoben werden musste, soll dies jetzt zügig angegangen werden. Vom 24. bis 27. April führt die Vereinsfahrt nach Marktrodach in Franken.