Ehrenamt als Kultur- und Lebensretter

Ehrenamt als Kultur- und Lebensretter

Ohne ehrenamtliche Arbeit leidet die Lebensqualität auf dem Land. Um die Freiwilligen trotz aller Schwierigkeiten zu motivieren, ehrt die Ortsgemeinde Bausendorf alle fünf Jahre im größeren Rahmen deren Engagement.

Bausendorf. Als Oskar Steinmetz die letzte Dankesurkunde übergab, führte der Bausendorfer Ortsbürgermeister am eindringlichsten vor, wie abhängig die Menschen gerade auf dem Land vom Ehrenamt sind. "Wir haben es erlebt, dass ihr Einsatz lebensrettend war", erinnerte Steinmetz an dramatische Situationen, in die jeder kommen kann. Seit acht Jahren ist das Team der sogenannten First Responder (Ersthelfer) der Malteser in ständiger Rufbereitschaft, um bei Unfällen mit lebensrettenden Maßnahmen die Zeit bis zum Eintreffen der professionellen Helfer zu überbrücken.
Es sind aber nicht nur die existenziellen Dinge, bei denen Ehrenamtliche in ländlichen Gemeinden Aufgaben für die Allgemeinheit übernehmen, für die in Ballungszentren Hauptamtliche bezahlt werden. Eine Buchausleihe wie die der Pfarrbücherei Bausendorf wäre ohne das Team um Ingrid Christ gar nicht denkbar. Ganz zu schweigen vom kulturellen und sportlichen Angebot der Vereine.
Obwohl Steinmetz elf Dankesurkunden an Einzelpersonen und Gruppen verteilte, zeigte sich der Ortsbürgermeister besorgt: "Es fehlt in allen Bereichen an Nachwuchs." Sowohl der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kröv-Bausendorf, Otto Maria Bastgen, als auch Axel Gessinger widersprachen teilweise. "Früher war nicht alles besser, aber anders", erinnerte der langjährige Vorsitzende des Bausendorfer Tennisclubs an den Wandel, auch ehrenamtlicher Arbeit. Gessinger glaubt, dass es ehrenamtliche Arbeit immer geben wird. In Zukunft aber verstärkt zeitlich begrenzter und projektbezogen.Extra

Geehrte Vereinsvorsitzende: Werner Cuy (Eifelverein), Axel Gessinger (Tennisclub), Jürgen Theisen (Wehrführer Olkenbach), Karl Steffens (Pfarrgemeinderat), Gerd Lieser (Karnevalsverein), Karl Ludwig (Reitverein). Geehrte Einzelpersonen: Edgar Neuwinger (Organist), Cilli und Hans Thörnich sowie Margret und Günter Waldorf (50 Jahre Pflege der Tochter beziehungsweise Schwester), Gisela Simon (Pflege der Tochter). Geehrte Gruppen: Frauengemeinschaft Bausendorf, Team der Pfarrbücherei, First-Responder-Gruppe der Malteser. teu