ehrenamt

Zum Artikel "Hospizverein sucht Helfer" (TV vom 10. Februar) schrieb uns dieser Leser:

Der christliche Hospizverein Morbach sucht Menschen, die sich ehrenamtlich als Sterbebeistand einbringen möchten. Dieses Amt erfordert eine Ausbildung. Umso erstaunter war ich, dass die angehenden ehrenamtlichen Helfer für die Seminarteilnahme 150 Euro aus eigenen Mitteln aufbringen müssen. Da frage ich mich: Ist es schon soweit, dass ich fürs Ehrenamt auch noch zahlen muss? Wo bleiben denn da die Organisationen wie Trägergesellschaften, Kirchen, Gemeinden, Kreis- und Land, die diese Kosten übernehmen könnten? Der Einsatz der Ehrenamtlichen fordert genug Eigeninitiative und Aufwendungen. Manfred Thul, Morbach