Ehrentag für Pfarrer Braun

Vor 25 Jahren berichtete die Mittelmosel-Zeitung, dass der Irmenacher Pfarrer Erich Braun mit einem Festgottesdienst und einer anschließenden Feierstunde im großen Gemeindesaal in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet worden ist.

Der beliebte Pfarrer und Seelsorger war mehr als 31 Jahre lang in Irmenach tätig "und fast ein Jahr betreute er die Kirchengemeinden Lötzbeuren und Raversbeuren mit, da die Pfarrstelle vakant ist", heißt es in dem langen Bericht. Zahlreiche Ansprachen wurden gehalten, und es gab ein umfangreiches musikalisches Programm. "Gerührt stellte Pfarrer Braun sowohl in der Kirche als auch später im Gemeindesaal bei Kaffee und Kuchen fest, dass dieser Nachmittag zu den stärksten und tiefsten Eindrücken in seinem Leben gehöre. Es sei ein ergreifender Schlussstrich unter seiner Dienstzeit", schreibt die Zeitung. Der beliebte Pfarrer i.R., der seinen Lebensabend später im Ida-Becker-Haus verbrachte, ist am 16. September 2003, wenige Wochen vor seinem 91. Geburtstag, in Traben-Trarbach gestorben.(G.K.-B.)