Ei, Ei, Ei mit Rathaus

WITTLICH. (sos) Eine Engelsgeduld muss sie haben, die Wittlicherin Karin Picard-Brand. "Milliuuunen" Eier hat sie bemalt und zeigt ihre zerbrechlichen Werke jetzt in Wittlich.

Ob Altes Rathaus und St. Markus oder Europas Flaggen als bunte Miniatur oder Geschirrmotive in Schwarz-Weiß: Aufs Eieroval gemalt schmücken sie ihre große Sammlung, die sie in der Kellergalerie der Buchhandlung Rieping zeigt. Geschaffen hat Karin Picard-Brand die kleinen Kunstwerke in ihrer zweiten Wahlheimat Paris, als sie ihre Heimat und die österlichen Bräuche vermisste. Bei ihrer Wiederkehr in die Säubrennerstadt hat sie sie alle eingepackt und zeigt nun nach Motiven geordnet ihre verwandelten Hühner-, Gänse- und Wachteleier, wie Perlen an der Schnur aufgehängt hinter Vitrinenglas. Auch zu sehen ist etwa eine kleine Hasenschule, ebenfalls selbst gebastelt. Die Ausstellung ist bis 19. April in der Kellergalerie der Buchhandlung Rieping in der Burgstraße in Wittlich zu sehen.