Eigene Ideen mit der Crowd realisieren

Wirtschaft : Ein Projekt und viele Geldgeber

Für die Realisierung eines Projektes oder einer Gründung braucht es oftmals eine Anschubfinanzierung. Die ist aber nicht so einfach zu erhalten. Mit dem Crowdfunding hat sich in den vergangenen Jahren eine innovative Methode entwickelt, mit der diese zu realisieren ist.

Die Finanzierung durch eine große Zahl von Geldgebern, die „Crowd“, bietet aber mehr als den rein monetären Vorteil. Vielmehr kann eine Crowdfunding-Kampagne als „Proof of concept“ genutzt werden, also als Test, ob man die Zielgruppe von seiner Gründungsidee überzeugen kann. Außerdem ist eine erfolgreiche Crowdfunding Kampagne auch ein gutes Marketingwerkzeug, um das Projekt bekannt zu machen. Um diese Vorteile des Crowdfundings nutzen zu können, bedarf es allerdings einer umfangreichen Vorbereitung. Hierzu findet am 18. September von 16 bis 20 Uhr in der Verbandsgemeindeverwaltung in Ulmen ein Workshop statt. Dort werden die Teilnehmer mehr über die verschiedenen Arten des Crowdfundings erfahren, insbesondere darüber, was unbedingt zu beachten ist, wenn man eine eigene Kampagne starten möchte.

Um Anmeldung bis 10. September wird gebeten. Infos und Anmeldung: Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Fachbereich Wirtschaftsförderung, Markus Lautwein, Telefon 06571/14-2494, E-Mail: wirtschaftsfoerderung@bernkastel-wittlich.de.

Mehr von Volksfreund