1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Ein Abend voller Kontraste beim Musikverein "Harmonie" Maring-Noviand

Ein Abend voller Kontraste beim Musikverein "Harmonie" Maring-Noviand

Unter dem Motto "Kontraste" hatte der Musikverein "Harmonie" Maring-Noviand zu seinem traditionellen Abend in die Schulsporthalle eingeladen. Moderne und anspruchsvolle Blasmusik, ruhige, fetzige und rockige Musik, flotte Rhythmen, Musicalhits, Schlager oder Polka - für jeden Musikgeschmack war etwas dabei.

Foto: (m_lalu )

Auch humoristisch kamen die Gäste in der vollbesetzten Schulsporthalle voll auf ihre Kosten. Zu Beginn kam das Hauptorchester unter der Leitung von Joachim Simon mit einem Aufmarsch auf die Bühne und eröffnete das Konzert mit "The Florence Fayre". Durch das sich anschließende abwechslungsreiche Musikprogramm führte Katharina Okfen. Musik lebt von Kontrasten in Dynamik, Tempo und Ausdruck: laut und leise, schnell und langsam, martialisch und romantisch. Das zeigte der Musikverein gekonnt an diesem Abend. Zu Beginn wurden ruhigere Musikstücke, kontrastreich in Melodie und Rhythmus, dargeboten. Im weiteren Verlauf bewiesen die Musikanten mit "Puttin on the Ritz", "Speedy Gonzales" und "I feel good" einmal mehr, dass Blasmusik auch mit fetzigen und rockigen Stücken auftrumpfen kann. Im humoristischen Teil gab es unter anderem "Dummschwätzer", die einiges über das Dorfgeschehen zu berichten hatten, einen Flamingo-Tanz mit mexikanischen Hühnern. Ein weiterer Höhepunkt waren Ehrungen verdienter Musiker. Die Auszeichnungen wurden vom ersten Vorsitzenden des Kreismusikverbandes, Norbert Sartoris, vorgenommen. Die Jugendehrennadel für fünf Jahre erhielten Noel Simon, Alina Hammes und Jonas Götz. Mit dem Ehrenzeichen in Bronze für zehn Jahre wurde Lisa Hauth ausgezeichnet. Das Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre mit Ehrenbrief des Landesmusikverbandes wurde Else Hammes, Wolfgang Hauth und Christoph Götz verliehen. (red)/Foto: privat