Ein Anfang ist gemacht

WITTLICH. (mai) Der erste lange Samstag in Wittlich war noch nicht der ganz große Erfolg, dennoch ist man in der Säubrennerstadt optimistisch. Karsten Mathar, Geschäftsführer des Vereins Stadtmarketing Wittlich, sagte: "Noch waren es keine Menschmassen, doch das habe ich auch nicht erwartet." Er rechnet damit, dass sich die neuen Öffnungszeiten in der Wittlicher Innenstadt, nämlich samstags künftig bis 16 Uhr, etwa in sechs bis acht Wochen durch mehr Kauflustige bemerkbar machen.

500 Tüten Popcorn hat Mathar am Samstag zum Start des langen Samstags verteilt. Der Initiator der Aktion, Heinz Schmitz von Sport Schmitz, rechnet gar mit einem Jahr, bis sich die neuen Öffnungszeiten eingespielt haben. "Man darf keine Wunder erwarten", sagte der Kaufmann, der auch nur wenig mehr Kunden im Laden hatte als sonst. Er hatte bereits zuvor bis 16 Uhr geöffnet. Schmitz verweist auf die Cafés: "Die waren proppenvoll, da war richtig Leben in der Innenstadt."