Ein Baum für Dornröschen

NEUMAGEN-DHRON. Der Umwelttag der Verbandsgemeinde Neumagen-Dhron fand am Freitag, 14. März, bereits zum 11. Male statt. Schüler bauten, pflanzten und räumten auf.

So richtig mit Hammer und Nagel legten die Schüler der Grundschule Neumagen-Dhron bereits zwei Tage vor dem Umwelttag los. Unter fachmännischer Anleitung der beiden Revierförster Theo Anell und Oliver Maximini und Hausmeister Elmar Klären zimmerten sie Nistkästen zusammen. Freitags, am eigentlichen Umwelttag, kamen dann auch die Schüler der Grundschule Piesport und Trittenheim sowie für die Ausonius-Hauptschule und Friedrich-Spee-Realschule zum Einsatz. Die Grundschule Trittenheim besuchte die Streuobstwiese im "Dhrönchen". Unter Mithilfe einiger Eltern und Schulleiter Gräff übten sie an praktischen Beispielen einen Pflegeschnitt der Obstbäume und pflanzten weitere Obstbäume an. Zu einem Besuch auf der Gruppenkläranlage "Auf Kopp" hatte sich die 4. Klasse der Grundschule Piesport mit ihrer Klassenlehrerin Frau Heil angemeldet. Wie Frau Heil berichtete, passte dieser Besuch bestens mit dem Lehrplan überein, da dies gerade Thema im Sachunterricht sei. Noch arbeitsintensiver ging es bei den Projekten an der Ausonius-Hauptschule und Friedrich-Spee-Realschule zu. So startete die Klasse 8a der Ausonius-Hauptschule mit Lehrer Görgen ins Dhroner Bachtal zum Dhroner Wasserhäuschen, um dort gemeinsam mit Revierförster Oliver Maximini Schwarz-Erlen anzupflanzen. Die Klasse 8b hatte sich mit ihrer Lehrerin Frau Reiter die Pflege von Windschutzstreifen vorgenommen. Vor Ort konnten sich die Schüler ein Bild von dem Nutzen der Windschutzstreifen machen. Zudem erläuterte Revierförster Anell die Artenvielfalt der Windschutzstreifen. Auch ein Waldarbeiter war vor Ort, der den Schülern einen Pflegegang vorführte. Im Anschluss säuberten sie gemeinsam die Windschutzstreifen. Verschiedene Schülerinnen und Schüler der Friedrich Spee-Realschule legten unter tatkräftiger Mithilfe des Bauhofes der Verbandsgemeinde und Hausmeister Beicht den Schulgarten komplett wieder neu an. Zudem erhielt der Garten eine neue Zaunanlage. In der zweiten großen Pause erfolgte dann die Preisverleihung der Aktion "Sauberes Schulzentrum" an der Ausonius-Hauptschule und Friedrich-Spee-Realschule durch Bürgermeister Hans Werner Schmitt.