Ein Bus kommt selten allein

Der Forumsplatz in Bernkastel-Kues ist vor allem ein großes Terrain, das nichts hermacht und auf dem wenig passiert. Mittlerweile ist es Knotenpunkt für die Busse. Doch auch das birgt Probleme.

Bernkastel-Kues. Seit wenigen Wochen ist der Forumsplatz im Stadtteil Kues offizieller Busbahnhof der Stadt. Vorher hatte das Gelände unterhalb des alten Kleinbahnhofes in Bernkastel diese Funktion. Alle Linienbusse, die die Stadt anfahren beziehungsweise ins Umland unterwegs sind, nehmen ihren Weg über den Forumsplatz. Das hat aber schon Probleme mit sich gebracht. So beschwerten sich beispielsweise Busfahrer, dass es während der regelmäßig dort stattfindenden Flohmärkte nur schwer ein Durchkommen gibt, weil Passanten auf der über den Platz verlaufenden Busspur unterwegs sind. Außerdem war zu beobachten, dass Autos an den Bussteigen parkten — offenbar in der Ansicht, dass dort am Wochenende nichts los ist. Mittlerweile sind an beiden Zufahrten Einbahnstraßenschilder aufgestellt worden, die verhindern sollen, dass der Platz von Verkehrsteilnehmern befahren wird. Mit der Umsiedelung des Busbahnhofs war sowieso schon die Maßgabe einhergegangen, den Platz für allen übrigen Verkehr zu sperren. Das entsprechende Durchfahrtsverbot wurde und wird aber vielfach nicht beachtet.Nach Auskunft von Josef Schmitz (Ordnungsamt) wird derzeit nach einer Regelung für die Flohmärkte gesucht. Die könnte so aussehen, dass der Flohmarkt nur noch direkt hinter der Güterhalle abgehalten wird. Der Rest des Platzes solle frei bleiben. Das würde bedeuten, dass die Busspur weitgehend von Besuchern frei bleibe. "Ich sehe noch Gesprächsbedarf", zeigt sich Stadtbürgermeister Wolfgang Port noch nicht zufrieden. In einer ersten Reaktion hatte er gesagt, dass die Busfahrer einfach langsamer fahren sollten.Die Umquartierung des Busbahnhofs und das damit verbundene Durchfahrtsverbot für alle anderen Fahrzeuge (außer Lieferverkehr) haben dazu geführt, dass die dort vorhandenen PKW-Parkplätze weggefallen sind. Besonders die Geschäftsinhaber auf dieser Ebene hatten sich dagegen gewehrt. Sie fürchten einen Rückgang der Kundenfrequenz (der TV berichtete mehrfach). Daran ändere auch der geplante Bau von mehreren Kurzzeitparkplätzen an der Cusanusstraße unterhalb des Forums nichts. Frank Fass beispielsweise, der einen Copy-Shop betreibt, denkt bereits über Konsequenzen nach. "Ich überlege mir, einen anderen Laden zu suchen", sagt er.