1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Ein geschützter Ort für Trauernde

Infrastruktur : Ein geschützter Ort für Trauernde

Im Trauer-Café in Hermeskeil können trauernde Menschen mit anderen Betroffenen in einer geschützten Atmosphäre ins Gespräch kommen und spüren, dass sie dadurch Unterstützung erfahren. Sie können auch alleine mit einer Trauerbegleiterin sprechen.

 Das Café ist offen für alle Menschen, die um Verlorenes trauern, und findet jeden ersten Mittwoch im Monat, von 17 bis 19 Uhr in den Räumen des Ambulanten Hospiz Hochwald, Koblenzer Straße 6 in Hermeskeil statt. Gerade in der sich wieder verstärkenden Krise ist es wichtig, einen Ort zu haben, an dem man in seiner Trauer miteinander sprechen, sich austauschen und sich gegenseitig Mut und Kraft geben kann, heißt es in einer Pressemitteilung der Organisatoren.

 Das nächste Treffen im Trauer-Café findet am Mittwoch, 4. August, von 17 bis 19 Uhr in der Koblenzer Straße 6 in Hermeskeil statt. Alle Menschen, die trauern und mit anderen ins Gespräch kommen möchten, sind herzlich eingeladen.

Das Trauer-Café wird begleitet von ehrenamtlichen Trauerbegleiterinnen und einem Seelsorger. Es kann jeder ohne Anmeldung an den Treffen im Hermeskeiler Trauer-Café teilnehmen.