Wegen Corona „Keine Kirmes? Das habe ich noch nicht erlebt!“ – Wittlichs Urgestein Adi Kaspari pflegt trotzdem die Traditionen

Wittlich · Ein Jahr ganz ohne Säubrennerkirmes hat es für Adi Kaspari noch nie gegeben. Obwohl die Großveranstaltung in diesem Jahr ausfällt, pflegt er die Traditionen. Und weiß einiges zu berichten.

 Voll ausgestattet pflegt das Wittlicher Urgestein Adi Kaspari auch ohne Kirmes in diesem Jahr die Traditionen mit Fahne, Kirmesbuch und -Plaketten.

Voll ausgestattet pflegt das Wittlicher Urgestein Adi Kaspari auch ohne Kirmes in diesem Jahr die Traditionen mit Fahne, Kirmesbuch und -Plaketten.

Foto: TV/Petra Willems

An ein Jahr ohne Säubrennerkirmes in Wittlich kann sich Urgestein Adi Kaspari nicht erinnern. Nur einmal hat der 80-Jährige, der 33 Jahre lang den Stäächer Mattes im Festschauspiel am Kirmesfreitag gespielt hat, die Kirmes verpasst, aus gesundheitlichen Gründen. Dass aber eine Kirmes ganz ausgefallen ist wie in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie, das hat es laut Kaspari noch nie gegeben. „Das hab ich noch nicht erlebt“, sagt er.