1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Ein Leben mit Behinderung: Was bedeutet das?

Ein Leben mit Behinderung: Was bedeutet das?

Bernkastel-Wittlich (red) Menschen mit Behinderung haben grundsätzlich ein Recht auf Hilfe, um so leben zu können wie Menschen ohne Behinderung. Damit notwendige Hilfen ausreichend zur Verfügung stehen, gibt es im Landkreis eine regionale Teilhabeplanung.

Am Mittwoch, 28. Juni, ab 17 Uhr, wird in der Kreisverwaltung in Wittlich, Kurfürstenstraße 16, über den Stand der Teilhabeplanung informiert. Um 18 Uhr beginnt das offizielle Programm. Die Veranstaltung soll einen Auftakt für die Veranstaltungsreihe "Leben mit Behinderung im Landkreis Bernkastel-Wittlich, was heißt das?" sein. Matthias Rösch, Landesbeauftragter für die Belange behinderter Menschen, wird ein Grußwort sprechen. Drei zentrale Fragen stehen im Vordergrund: Was sind die Ziele der regionalen Teilhabeplanung? Was wurde bisher erreicht? Wie geht es weiter? Über einen Ideenkasten sollen Ideen, Anregungen oder auch Fragen zur regionalen Teilhabeplanung gesammelt werden. Gespräche und eine Teilnahme am Ideenkasten sind vor der Eröffnung bereits ab 17 Uhr möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.
Um Anmeldung bis 23. Juni wird bei Mirko Nagel, Telefon 06571/142408, Fax 06571/1442408, E-Mail: Mirko.Nagel @Bernkastel-Wittlich.de gebeten.