Ein neuer Hahn für den Kirchturm

Nach Abschluss der Neueindeckung des Kirchturms der katholischen Pfarrkirche St. Anna wird ein vergoldeter Hahn die 42 Meter hohe Kirchturmspitze schmücken.

Morbach. Da der alte Hahn aus Stahlblech teilweise durchgerostet war und ein Sicherheitsrisiko für Passanten und Kirchenbesucher darstellte, sollte ein neuer Hahn her. Der Verwaltungsrat hat beschlossen, den Hahn aus Kupferblech mit einer Blattgoldauflage anfertigen zu lassen. Der Auftrag in Höhe von 1700 Euro wurde an die Kunstschmiede Hans-Jörg Bender in Schweich erteilt.
Für den neuen Hahn wurde eine Sammelaktion gestartet. Mit dem Motto "Liebe Leute, lasst euch sagen, die Kirchturmuhr hat noch nicht 12 geschlagen. Nach guter alter Tradition bittet der Kirchenhahn um seinen Lohn. Er zeigt euch immer gutes Wetter an, drum spendet für den neuen Hahn", zog Ortsvorsteher Georg Schuh mit seinen Stellvertretern Erwin Weber und Günter Schuh sowie dem Hausmeister der Kirche, Franz Decker, mit dem vergoldeten Kunstwerk durch den Ort.
In Zukunft wird die etwa ein Meter hohe Symbolfigur der Bibelgeschichte den mit Naturschiefer eingedeckten Turmhelm krönen und die Windrichtung anzeigen. hb