Ein Ort des Lernens

Sachbücher, Krimis oder Comics: In der neuen Bibliothek an der Friedrich-Spee-Realschule plus können sich die Schüler an drei Vormittagen in der Woche Bücher und Zeitschriften ausleihen.

Neumagen-Dhron. (red) Die Einrichtung der neuen Schülerarbeitsbibliothek war Anlass für eine kleine Feierstunde, an der auch Verbandsbürgermeisterin Christiane Horsch teilnahm. Viele fleißige Hände haben in den vergangenen sechs Monaten mitgeholfen, einen Raum zu schaffen, in dem die Schüler sowohl lernen als auch bei interessanter Literatur sich entspannen können.

Ausleihe an drei Vormittagen in der Woche



10 000 Euro wurden investiert, 5000 für die neue Einrichtung, die anderen 5000 für neue Bücher. Das Podest mit seinen gemütlichen Sitzkissen erfreut sich bei den Bibliotheksnutzern besonderer Beliebtheit. Zu den circa 400 neuen Büchern kommen noch mal genauso viele aus dem Altbestand der Schule.

Die Aufstellung der Bücher erfolgte nach Sachgruppen, damit die Schüler möglichst schnell das finden, was sie interessiert, seien es Sachbücher zu den verschiedenen Unterrichtsfächern, Krimis, Fantasieromane, Science-Fiction, Comics, Ratgeber oder altersgemäße Unterhaltungsromane. Die Ausleihe erfolgt mit einem modernen Bibliotheksprogramm am Computer. An drei Vormittagen können die Schüler in der Pause Bücher ausleihen. Für die Ganztagsschüler ist die Bibliothek von 13 bis 16 Uhr geöffnet.

Neben den vielen Sachbüchern, die verstärkt angeschafft wurden, gibt es eine ganze Reihe aktueller Zeitschriften wie zum Beispiel Computerbild, Geolino, Zeit Wissen, Welt der Wunder, PM, die die Schule abonniert hat, in denen die Schüler nützliche Informationen für den Unterricht finden.

Mit Liedern und Gedichten rund um die Bibliothek und das Bücherlesen brachten die Schüler ihre Freude über die neue Bibliothek zum Ausdruck. Sie alle sind gespannt darauf, welche Angebote die Schülerbibliothek in Zukunft noch für sie bereithält.

Mehr von Volksfreund