1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Ein Pfarrer für sieben Pfarreien und 13 Kirchen

Ein Pfarrer für sieben Pfarreien und 13 Kirchen

Die Katholiken in den Dörfern der Verbandsgemeinde Thalfang haben wieder einen Hirten. Pfarrer Knut Lehnert ist der erste Geistliche, der für Thalfang und Heidenburg, zwei bisher unabhängige Pfarreiengemeinschaften, zuständig ist.

Thalfang. Für die Pfarreiengemeinschaft Thalfang bleibt es zumindest beim Namen - Heidenburg hat sich jetzt auch davon verabschieden müssen. "Der Trauschein für unsere Gemeinschaft ist ausgestellt", machte Pfarrer Knut Lehnert bei seiner Amtseinführung durch Dechant Georg Moritz deutlich, dass die Fusion nun Fakt ist. Mit dem 46-Jährigen übernimmt erstmals ein Pfarrer beide, bisher eigenständigen Gemeinschaften (siehe Extra).
Lehnert hob in seiner Predigt hervor, dass die neue Gemeinschaft mit etwa 4600 Katholiken die zweitkleinste im Dekanat Bernkastel sei, allerdings nicht von der Fläche her. Denn sie erstrecke sich über 68 Siedlungseinheiten in sieben Pfarreien mit 13 Kirchen und Kapellen. Er sei kein Zauberer, sondern "nur ein Priester und Pfarrer". Es müssten auch keine Horror-Szenarien befürchtet werden, sprach er Sorgen an, dass Seelsorge künftig zu sehr reduziert werden könnte. Schließlich habe schon der Apostel Paulus vorgelebt, wie lebendig Kirche - ungeachtet großer Entfernungen - sein könne. Gläubige wie die Küsterinnen Irene Thömmes aus Büdlich oder Marlene Thees aus Naurath wünschen sich vom neuen Pfarrer vor allem "eine gut funktionierende Zusammenarbeit". Der erste Eindruck lässt sie den nächsten Monaten optimistisch entgegen sehen. Petra Paulus (Breit) hofft zudem, dass Lehnert, der aus der Eifel stammt und zuletzt Militärpfarrer am Standort Idar-Oberstein war, seinen Dienst mitfühlend und nah an den Menschen ausübt.
Die festliche Amtseinführung mit Messdienern verschiedener Pfarreien und Besuchern wie dem evangelischen Pfarrer Winfrid Krause umrahmte der von Susanne Biwer geleitete Kirchenchor Cäcilia Heidenburg. Den anschließenden Empfang in der Festhalle organisierte der Pfarreienrat.Extra

Die Grenzen der neuen Pfarreiengemeinschaft Thalfang sind identisch mit denen der Verbandsgemeinde Thalfang. Bisher gab es dort zwei Gemeinschaften, die schon seit einigen Monaten einen gemeinsamen Pfarrbrief veröffentlichen: Thalfang mit etwa 2600 Katholiken auch in Malborn-Thiergarten, Schönberg und Neunkirchen sowie Heidenburg mit etwa 2000 auch in Berglicht mit Gräfendhron und Merschbach, Büdlich mit Breit und Naurath/Wald sowie Horath. Die bisherigen Pfarrer Christian Struwe und Alexander Kurp verabschiedeten sich bereits vor einigen Wochen. Die jetzige Fusion erfolgte im Zuge der Bistums-Initiative 2020, die schlankere, den rückläufigen Bevölkerungs- und Gläubigen-Zahlen angepasste, Strukturen anstrebt. urs