1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Ein Pieks für Gesundheit im Urlaub

Ein Pieks für Gesundheit im Urlaub

Wer Fernreisen unternimmt, muss vorher vieles bedenken. Zum Beispiel, vor welchen Krankheiten man sich schützen sollte. Diese Informationen erhält man bei der Kreisverwaltung. Urlauber könnne sich dort auch impfen lassen.

Bernkastel-Wittlich. Der Fachbereich Gesundheit bietet reisemedizinische Beratungen und Impfungen an. Inzwischen ist das Angebot ergänzt durch die Möglichkeit der Gelbfieberimpfung. Weiterhin bietet der Fachbereich öffentlich empfohlene Schutzimpfungen an, etwa Tetanus und Diphterie, wie sie die Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut empfiehlt.
Es werden auch Beratungen angeboten. Gelbfieber-Impfungen werden bei Reisen in verschiedene Gebiete Afrikas und Südamerikas empfohlen, da Gelbfieber dort weit verbreitet ist. Wegen der Übertragung zum Beispiel durch Mückenstiche besteht laut Kreisverwaltung eine hohe Ansteckungsgefahr. Die Erkrankung ende oft tödlich, eine Gelbfieberimpfung schütze. Einige Länder verlangen bereits vor der Einreise einen Nachweis. Es wird daher empfohlen, sich vor einer beruflichen oder privaten Reise nach Afrika oder Südamerika zu informieren, ob eine Gelbfieberimpfung erforderlich oder vorgeschrieben ist. red

Für Terminvereinbarungen steht Carmen Faber-Rohr vom Fachbereich Gesundheit in der Kreisverwaltung zur Verfügung unter Telefon 06571/142451 und per E-Mail an Carmen.Faber-Rohr@Bernkastel-Wittlich.de