1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Ein schicker Hut für neue Mitglieder

Ein schicker Hut für neue Mitglieder

Die Vereine haben es heute nicht leicht. Viele Menschen sind in Beruf und Familie stark gefordert, leben ihre Hobbys individuell und scheuen die Verpflichtungen, die mit einer Vereinstätigkeit verbunden sind. In Altrich will man die Vereine und damit das Gemeinschaftsleben fördern und geht neue Wege.

Altrich. "Hier ist mehr für sie drin". So lautet ist die Botschaft des Vereinshefts, das die Gemeinde Altrich in einer Auflage von 900 Exemplaren hat drucken lassen. Auf 16 Seiten werden die 13 Ortsvereine vorgestellt, mit Bild, Zahl der Mitglieder, Kontaktdaten und inhaltlicher Arbeit. Darin enthalten sind auch Gutscheine der Vereine für Neumitglieder. Beispielsweise bietet der Musikverein einen 50-prozentigen Mitgliederrabatt im ersten Jahr und bei den Möhnen gibt's den Möhnenhut geschenkt. Gekostet hat die Broschüre die Gemeinde 350 Euro.
Bis zu 500 Euro Zuschuss


Verteilt wurde sie in alle Haushalte in Altrich und sie liegt an verschiedenen Stellen im Ort und der Verbandsgemeinde aus. Bisher bekommen die Vereine pro Jahr eine Förderung von 250 Euro, wer einen Jugendbereich hat, erhält 500 Euro zusätzlich. Damit aber noch nicht genug: Der Gemeinderat hat im vergangenen Jahr beschlossen, die Vereine mit einer weiteren Aktion zu unterstützen.
Wenn sie Veranstaltungen organisieren, um neue Mitglieder zu gewinnen, bekommen sie 500 Euro Zuschuss. Ortbürgermeisterin Heike Knop erklärt: "Das gilt allerdings nicht für Veranstaltungen, die ohnehin schon stattfinden, sondern soll wirklich speziell für neue Mitglieder sein." Der Tennisverein hat im vergangenen Jahr schon eine solche Veranstaltung umgesetzt und ein "Aufschlagen bei Freunden" organisiert.
Für die Veranstaltung selbst haben sie unter anderem eine Ballmaschine ausgeliehen und Buttons geprägt. Und es hat sich gelohnt.
Ein Ehepaar und mehrere Kinder konnte der Verein als neue Mitglieder gewinnen. Auch der Karnevalsverein hat das Angebot der Gemeinde angenommen, einen Flyer über sich drucken lassen, im Ort verteilt und eine anschließende Informationsveranstaltung organisiert. Es kamen 20 Besucher - einige haben sich direkt als Gruppe für den Rosenmontagsumzug eingetragen.
Der Musikverein hat bisher keine Veranstaltung für neue Mitglieder organisiert, weil es einen jährlichen Instrumententag in der Schule gibt. Aber der Verein begrüßt das Engagement der Gemeinde. Reinhold Mettler, zweiter Vorsitzender, sagt: "Das ist auf jeden Fall einen Versuch wert. Wir haben durch die Broschüre bisher keine Anfragen erhalten. Aber es ist wichtig, bei den vielen Bürgern aus dem Neubaugebiet auf die Vereine aufmerksam zu machen."
Seit dem Frühjahr 2006 wurden 80 Grundstücke geschaffen, die alle verkauft sind. Bemerkbar macht sich der Bevölkerungszuwachs auch im Bereich des Kindergartens und der Schule. chb