Ein Schienenbus für die Nationalparkbahn

Verkehr : Ein Schienenbus für den Hunsrück

(red) Die Interessengemeinschaft Nationalparkbahn Hunsrück-Hochwald übernimmt den Schienenbus 796 744 vom Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein. Das Fahrzeug wurde 1960 bei MAN in Nürnberg unter der Fabriknummer 145135 gebaut.


Ausgerüstet mit GSM-R Zugfunk und dem Sicherungssystem PZB 90 ist ein freizügiger Einsatz auf dem deutschen Schienennetz möglich. Außerdem ist der Triebwagen steilstreckentauglich, was zum Beispiel einen Besuch des Hunsrückbahn-Museum Emmelshausen ermöglicht.
Im Rahmen von Arbeitseinsätzen sind noch Restarbeiten zu erledigen, so dass der Verbrennungstriebwagen (VT) zur Fahrsaison 2019 auf Reisen gehen kann, berichtet Erhard Pitzius von der Interessengemeinschaft.
Dabei soll auch die Hunsrückquerbahn zwischen (Bingen)-Langenlonsheim und Stromberg befahren werden. Die Strecke wird derzeit für einen Trafotransport saniert.

Mehr von Volksfreund