Ein Sieg entscheidet

WITTLICH. (ks) Die Teams der Jugenspielgemeinschaft Großlittgen-Minderlittgen-Hupperath (GMH)/Wittlich konnten ihre Hinrundenerfolge gegen die DJK/MJC Trier am vergangenen Samstag nicht wiederholen.

Die weibliche E-Jugend I verlor in Trier mit 11:15 Toren und muss nun gegen die punktgleichen "Miezen" in zwei Entscheidungsspielen um die Bezirksmeisterschaft "nachsitzen". Die weibliche B-Jugend verpasste in der Oberliga Rheinland ebenfalls den erhofften Punktgewinn beim Bundesliganachwuchs. In einer Begegnung auf hohem kämpferischen Niveau unterlag sie in letzter Sekunde mit 20:21 Toren. Die Treffer für die JSG erzielten Marina Kils und Hannah Gorges (je 5), Maria Flesch (4), Jennifer Simonis (3), Dana Ferner (2) und Susanne Keil (1). Trotz der ersten Saisonniederlage kann die Mannschaft die Meisterschaft noch aus eigenen Kräften für sich entscheiden. Voraussetzung ist am Samstag ein Sieg gegen den Tabellenvorletzten HSG Bannberscheid/Bad Ems in der BBS Halle (14.30 Uhr). Wenn die Südwest-Auswahlspielerin Eva Eichmann wieder fit ist, sind die Westerwälderinnen ein ernst zu nehmender Gegner.