1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Ein Spielplatz für alle Generationen

Ein Spielplatz für alle Generationen

Im Morbacher Ortelsbruch sind fünf Geräte aufgebaut worden, an denen auch Erwachsene ihre Fitness trainieren können. Das Naherholungsgebiet soll sich damit weiter als Entspannungsort für Menschen aller Altersklassen profilieren.

Morbach. Das Erholungsgebiet Ortelsbruch in Morbach ist derzeit gut besucht, wenn das Wetter dazu einlädt. Zahlreiche Familien, Wanderer und Spaziergänger nutzen die Gelegenheit, die neuen Spielgeräte auf dem Generationenspielplatz zu testen.
Ob Beine, Rücken oder Schultern, oder gleich der ganze Körper, spielerisch sollen Erwachsene an fünf neuen Geräten künftig ihre Muskeln trainieren und ihre Gelenkigkeit verbessern.
Trainer wählen Geräte aus


Die Anregung, den 2009 eröffneten Kinderspielplatz auch mit Trainingsgeräten für ältere Menschen zu erweitern, sei aus der Bevölkerung gekommen, sagt der Morbacher Ortsvorsteher Georg Schuh. Für 60 000 Euro habe man deshalb neben dem Kinderspielplatz fünf Fitnessgeräte für Erwachsene aus Edelstahl im Waldboden montiert. In dieser Summe sind auch zwei weitere Spielgeräte für ein- bis dreijährige Kinder und eine Rutschbahn für die bestehende Kletterburg enthalten, sagt er.
Zu den Kosten haben der Ort 18 000 Euro aus seinem Budget und die Gemeinde 1500 Euro beigesteuert. Der Rest sei aus Fördermitteln des Leaderprogramms finanziert worden, sagt Schuh. Die Geräte hat der Ortsbeirat nach Rücksprache mit Physiotherapeuten und Trainern des Morbacher Turnvereins ausgesucht. Infotafeln erklären den Nutzern den richtigen Gebrauch.
Damit sei man mit dem Ziel, das Gelände oberhalb von Morbach als Treffpunkt für Jung und Alt auszubauen, erheblich weitergekommen, sagt Schuh. "Wir haben mit dem Ortelsbruch ein Naherholungsgebiet, das seinesgleichen sucht." Zu erreichen ist der Platz über die L 160 in Richtung Bruchweiler. Bereits vorhanden sind in dem Waldstück eine Grillhütte, die Waldlehrhütte, ein Waldlehrpfad, ein Trimm-Dich-Pfad, der Nixenweiher mit Wassertretbecken und die Holzstege über die Moorlandschaften (Hangbrücher). Auch der Fernwanderweg Saar-Hunsrück-Steig, zahlreiche Rundwege und Nordic-Walking-Strecken führen durch den Ortelsbruch.
Mehrgenerationenspielplätze liegen im Trend. Bereits im Dezember 2012 hat das zwölf Kilometer entfernte Dorf Gornhausen (VG Bernkastel-Kues) einen solchen Platz eröffnet. Durch den langen Winter sei die Resonanz bisher nur schwer abzuschätzen, sagt Ortsbürgermeister Rainer Schommer. Doch mit dem aufkommenden Frühling habe der Zuspruch stark zugenommen.Weitere Plätze folgen


"Bei dem warmen Wetter der letzten Tage hat man immer Leute dort gesehen", sagt er. Auch Touristen würden die Spielgeräte nutzen, beispielsweise Wanderer vom vorbeiführenden Wanderweg "Grafengold und Schwarzer Peter". Wahrscheinlich werden die beiden Generationenspielplätze in Morbach und Gornhausen weitere Nachahmer finden. Enkirch möchte auch einen Generationenspielplatz einrichten, der Bernkastel-Kueser Ortsteil Andel ebenfalls. cst
Der Generationenspielplatz im Ortelsbruch wird heute, Freitag, um 14 Uhr eingeweiht.