Ein Tag für die ganze Familie

Das Wildfreigehege an der Wildenburg hat ab sofort noch mehr Attraktionen zu bieten als bisher. Ein Natur-Erlebniscamp inklusive dreier Tipis und einer Vogelbrutstation wird am Pfingstsonntag eingeweiht.

Kempfeld. Das Wildfreigehege Wildenburg des Hunsrückvereins hat am Pfingstsonntag, 15. Mai, gleich einen dreifachen Grund zum Feiern.
Das Naturpark-Erlebniscamp des Naturparks Saar-Hunsrück mit drei Tipis, zwei Ökotoiletten und einer Vogelbrutstation wird gemeinsam mit einem Gemeinschaftsgarten feierlich der Öffentlichkeit übergeben. Außerdem werden die Wölfe in der Wolfslandschaft ein Jahr alt. Auch der Nationalpark Hunsrück-Hochwald wurde genau vor einem Jahr eröffnet. Der Naturpark Saar-Hunsrück hat die Errichtung des Naturparkerlebniscamps im Wildfreigehege Wildenburg mit rund 19 000 Euro gefördert.
Im Rahmen des Gemeinschaftsgartens hat das Globus Warenhaus Idar-Oberstein eine Grillhütte, die Platz für 20 Personen bietet, errichtet.
Mit den neuen Einrichtungen werden nach Angaben von Klaus Görg vom Hunsrückverein die Umweltbildungsmöglichkeiten des Wildfreigeheges an der Wildenburg erheblich verbessert. redExtra

11 Uhr: Eröffnung durch Bürgermeister Uwe Weber; 14 Uhr: Zauberschau mit Enzo Lorenzo; 14 Uhr: Junior-Wildkatzen-Tour mit Nationalpark-Rangern (Wanderung für Kinder); 14 Uhr: Felsentour mit Nationalpark-Rangern (Wanderung); 15 Uhr: Wildkatzenfütterung; 16 Uhr: Fütterung der Wölfe in der Wolfsblut-Wolfslandschaft. red