Ein "Turnmärchen" wird wahr

NIEDERÖFFLINGEN. Der Sportverein Niederöfflingen wird 80 Jahre alt. Er feiert seinen Geburtstag vor allem mit dem aktuellsten Nachwuchs, den Turnkindern.

"Aufstehen, Füße direkt vor der Matte grätschen, Hände auf die Matte, Beine strecken, Hintern hochziehen; Beine lockern, ausschütteln, wiederholen …" Bereitwillig wird den Trainingsanweisungen der "Vorturnerin" Herta Clemens von den elf Sechs- bis Achtjährigen bei der wöchentlichen Turnstunde beim Sportverein Niederöfflingen Folge geleistet. Die Mütter sind voll des Lobes über die ganz neuen Aktivitäten im Verein. Birgit Debald mit ihren Kindern Laura und Julia, Petra Ludwig mit Johanna und Melanie Schlimpen mit Ann-Lena und Florian sind sich einig: "Einfach Spitze, was durch Herta hier an gezielter Jugendarbeit für unsere Kleinsten angeboten wird." Das sind ganz "neue Töne" beim traditionellen Sportverein, der am kommenden Wochenende sein 80-jähriges Bestehen feiert. Gegründet wurde der Verein 1926 als DJK (Deutsche Jugend-Kraft), 1979 wurde er umbenannt in SV. Verbunden hat man das schmucke Dorf im Norden des Landkreises sportlich immer mit der verbandsgemeindeweiten Fußball-Jugendspielgemeinschaft und bei den Senioren der Spielgemeinschaft mit Laufeld und Wallscheid, die mit ihrer Ersten Mannschaft von der A-Klasse Mosel in die Rheinland-Liga, die höchste Spielklasse innerhalb des Fußballverbandes Rheinland aufstieg. "Angefangen hat alles im Herbst 1999, als zwei Mütter, Ute Krämer-Engel und Petra Hoffmann eine Kinderturnstunde für Drei- bis Sechsjährige in der Mehrzweckhalle in Niederöfflingen angeboten", erzählt Herta Clemens von der "Turnoffensive". Sie übernahm als Fachfrau im Herbst die Gruppe, nachdem sie ihren Übungsleiterschein erneuert hatte. Im Juli 2001 nahmen bereits 16 Kinder am Gauturnfest teil. Nachdem die Schulturnhalle in Hasborn mit ihren Turngeräten genutzt werden konnte, zeichnete sich in Niederöfflingen ein wahres "Turnmärchen" ab. Erstmals erschien der SV Niederöfflingen in Ergebnis- und dann auch Siegerlisten des Turnverbands. Im Juli 2002 wurde der Kinderturnclub gegründet. Für Dietmar Barschel, den Öffentlichkeitsmann, war der Erfolg seines SV in Niederöfflingen vorprogrammiert. "Angebote für die Kinder wurden in Niederöfflingen schon immer, beim Kinderkarneval, im Musikverein, den Jugendgruppen, der damaligen Tischtennisabteilung, der Jugendfeuerwehr und im Kinderchor genutzt. Die tolle Arbeit von Herta Clemens hat einen neuen Trend zum SVN hin eingeleitet." Clemens selbst beschreibt Motivation: "Meine eigene Turnaktivität schon von Kind auf und dann der weite Weg mit meinen eigenen Kindern zum Turntraining nach Wittlich waren die Auslöser, es daheim zu versuchen. Der Vorstand stand hinter mir, und über die Wettkämpfe im Gau kam schnell der fachliche Kontakt, zum Beispiel zu Michael Kalisch vom TuS Bengel, der zu uns als Trainer kam." Das Programm des Jubiläumssportfestes: Freitag, 7. Juli, ab 18 Uhr Fußballspiele; 20 Uhr A-Jugend; 21 Uhr Konzert mit "Dirty Sheeps"Samstag, 8. Juli, 14 Uhr E-Jugend-Spiel, 15 Uhr Alte Herren, 17 Uhr Zwischenrunde im Amtspokal der Alten Herren, 21 Uhr WM-Lifeübertragung, anschließend U30 Flower-Power-Tanzparty mit DJ ElmiSonntag, 9. Juli, 9.30 Uhr Heilige Messe im Festzelt, anschließend Frühschoppen und Kommers, begleitet vom Musikverein Niederöfflingen, 14 Uhr Kinderturnclub SVN, 14.30 Uhr SG Laufeld II - SV Üdersdorf, 16 Uhr SG Laufeld I - FSV Salmrohr, 18 Uhr Tombola, Hauptpreis Fünf-Tage-Reise nach Wien, 20 Uhr WM-Lifeübertragung EndspielMontag, 10. Juli, 15 Uhr Kinderolympiade "Rund um den Ball", 18.30 Uhr Dorfturnier.

Mehr von Volksfreund