1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Modellbau: Eine Anekdote und unbekannte Bilder

Modellbau : Eine Anekdote und unbekannte Bilder

Bei der Ausstellung der Heimatfreunde Binsfeld schwelgen die Besucher in Erinnerungen.

() Im Modell ist am vergangenen Wochenende wieder Ton zur „Staatsbahn“ in Philippsheim transportiert worden, denn im August 1965 war endgültig Schluss mit dem Güterverkehr auf dieser 75-Zentimeter-Schmalspurbahn. Doch rund 400 Besucher aus Binsfeld, den umliegenden Orten, aber auch aus Trier und von der Mittelmosel waren der Einladung des Heimat- und Kulturvereins Binsfeld gefolgt, um sich die Fotoausstellung anzuschauen.

Ältere Menschen, die noch den provisorischen Personenverkehr ab 1947 in einem mit Bänken ausgerüsteten Güterwagen erlebt oder die Abschiedsfahrt im Packwagen am 14. August 1965 mitgemacht hatten, schwelgten in Erinnerungen oder boten dem Heimatverein bisher unbekannte Fotos an.

Auch berichteten sie über eine Kuh, die sich beim Herannahen des Zuges bei Dudeldorf öfter losgerissen und sich wohl zur Begrüßung der Lok auf das Gleis begeben hatte. Mit vereinten Kräften gelang es der Lokmannschaft den Erzählungen nach, das Tier wieder zur Weide zu bringen.

Matthias Schommer (91), der letzte Zugführer der Bahn, begutachtete die 14 -Meter lange Nachbildung der Bahn im Maßstab 1:87, die Herbert Schneider von den Modellbahnfreunden Schweich und Helmut Reichelt vom Modellbahnclub Lahnstein-Koblenz erstellt hatten. Schommer erzählte, dass die Lok in Binsfeld für jede Fahrt mit jeweils vier Zentner Kohle beschickt wurde:  „Da mussten schon zwei Mann kräftig anpacken, um die Körbe auf den Kohlenkasten der Lok zu heben.“

Für Kinder hatten die Modellbahner eine großspurige Spielbahn mitgebracht, auf der sich die jungen Lokführer und Weichensteller mit Begeisterung betätigen konnten. Für einige Eltern dürfte damit die Wahl eines passenden Weihnachtsgeschenks entschieden sein.

Weitere Informationen gibt es bei den Heimatfreunden Binsfeld, Ansprechpartner ist Helmut Schmitz, Telefon 06575/1313.