Eine attraktive Wohngemeinde

Baumaschinen prägen seit Monaten das Ortsbild des Alftalortes Bengel. Grund dafür sind die im Jahre 2003 beschlossenen Straßenausbaumaßnahmen, die jetzt bis auf Teilstücke der Kondelstraße und der Bergstraße abgeschlossen sind.

Bengel. (khg) Die Straßen in Bengel stehen einschließlich der Wasserleitung, Bürgersteige und Straßenbeleuchtung im Endstadium des Ausbaus.Nach der Fertigstellung wird sich, so Ortsbürgermeister Walter Debald, die Gemeinde Bengel als attraktive Wohnsitzgemeinde präsentieren. Er geht davon aus, dass sich Bauwillige in Bengel gut aufgehoben fühlen, zumal mit dem zusätzlich fertig gestellten Baugebiet Klosterflur II ein Baugebiet mit 40 Baustellen zur Verfügung steht. Die Kosten für den Straßenbau belaufen sich auf insgesamt 275 000 Euro, wobei das Land einen Zuschuss von 36 000 Euro gibt. Die Verbandsgemeindewerke Kröv-Bausendorf haben für Wasserleitung und Kanalsanierung insgesamt 200 000 Euro investiert.Selbst wenn die Baumaßnahmen innerhalb der Gemeinde beendet sind, wird es nach Aussage von Ortsbürgermeister Walter Debald mit den Bauaktivitäten weitergehen. Die Bundesstraße 49 wird in den nächsten Monaten innerhalb der Ortslage Bengel saniert werden.