Eine engagierte Truppe

DÖRBACH. (red) Am 22. Dezember 1955 wurde die "Georgs Pfadfindergruppe" Dörbach mit 15 Mitgliedern zwischen 14 und 17 Jahren beim Landratsamt Wittlich angemeldet. Die ersten eigenen Aufzeichnungen, stammen aus dem Jahre 1956. Jetzt feiert die Katholische Jugendgruppe (KJG) das 50jährige Bestehen.

Ein Jugendraum stand den Gründern 1956 nicht zur Verfügung. Man traf sich anfangs in einer ehemaligen Jagdhütte. Im Winter zog man in den Proberaum des MV Dörbach um. Um nicht im Kalten zu sitzen, trafen sich vor Beginn der Gruppenstunde abwechselnd einige Jugendliche zum Beheizen des Raumes. Die ersten Jahre der Jugendgruppe wurden bereits von einigen regelmäßigen Veranstaltungen, wie Nikolausfeiern, Wanderungen, Fastnachtstanzveranstaltungen, Aktionen wie Reisspenden für Afrika, Bolivienkleidersammlung und Sternsingen geprägt. Höhepunkt der jährlichen Veranstaltungen war immer das Sommerzeltlager. Schulungen und Seminare bildeten viele verantwortungsvolle Jugendführer heran. Auf Grund dieser Ausbildung und der dadurch bekannt gewordenen Aktionen der KJG Dörbach kam es zu einer engen Zusammenarbeit interessierter Jugendlicher aus den übrigen Pfarreien des Dekanats Klausen. Man traf sich regelmäßig zu so genannten Dekanatsrunden, in denen Programme ausgearbeitet und Aktionen auf Dekanatsebene geplant wurden. An diesen Dekanatsrunden nahmen im Schnitt 30 bis 35 Jugendliche aus neun Pfarreien teil. Die KJG war federführend bei den gemeinsamen Aktionen und stellte aus ihrer Mitte auch den Dekanatsführer. Diese Kooperation führte unter anderem zu gemeinsamen Zeltlagern mit der Jugendgruppe Sehlem und den Messdienern aus Klausen. Auf Initiative der KJG wurde im Jahre 1965 der heute noch von allen Dörbacher Vereinen angebotene und von unseren älteren Mitmenschen stets gerne besuchte Altentag eingeführt. 1988 organisierte die KJG die bis dahin vom Musikverein geplante Fastnacht: Im Fastnachtsumzug stellten die Jugendlichen einen provisorischen Elferrat, verkleidet als Schlafmützen, dar. Drei Wochen später wurde der Fastnachtsverein "Fix und Feerdisch - Dörbach" gegründet. Seit 1996 trifft sich die KJG in ihren neuen Gruppenräume im Speicher der renovierten "Alten Schule". Dieser Umzug wurde auch mit viel Eigenleistung von Seiten der Gruppenleiter ermöglicht. Heute, 50 Jahre nach Gründung der Jugendgruppe, werden wöchentlich acht Gruppenstunden mit durchschnittlich mehr als zehn Kindern betreut. Die Gruppenleitung und die anderen ehrenamtlichen Tätigkeiten werden von etwa 30 Gruppenleitern und Betreuern umgesetzt. Programm:SAMSTAG, 17. Juni, 18.30 Uhr Festgottesdienst in der Filialkirche Dörbach; Mary Greenwood, Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr, Eintritt sechs Euro.SONNTAG, 18. Juni, ab 12 Uhr Mittagessen á la Zeltlager, ab 15 Uhr, Kindernachmittag, Spieleparcours, Luftballonwettbewerb, Hüpfburg; ab 15 Uhr, Kaffee und Kuchen. MONTAG, 19. Juni, "The Wild Bobbin Baboons", Rock'n' Roll im 50er Jahre Style, Einlass 20 Uhr, Beginn 20.30 Uhr, Eintritt fünf Euro.

Mehr von Volksfreund