Eine Hommage an Mozart

WITTLICH. (red) Wittlich und das Philharmonische Orchester Prag unter der Leitung von Jaromir Krygel gratulieren Wolfgang Amadeus Mozart zum Geburtstag. Am Montag, 20. November, 20 Uhr, erklingen bei einem Jubiläumskonzert in der Pfarrkirche St. Bernhard einige der schönsten Kompositionen des Musikgenies.

Zum 250. Mal jährte sich am 27. Januar der Geburtstag von Johannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart. Das Werk des musikalischen Weltgenies aus Salzburg ist in aller Welt zum fixen Bestandteil des kulturellen Erbes geworden. Nicht von ungefähr hat sich das 50 köpfige Philharmonische Orchester Prag daran gewagt, dem berühmten Komponisten seine Referenz zu erweisen, denn Prag darf sich rühmen, Mozart einige schöne Lebensmomente bereitet zu haben. In der böhmischen Hauptstadt feierte er seine größten Triumphe. Drei Reisen mit längeren Aufenthalten führen Mozart nach Prag: Beim ersten Aufenthalt Anfang 1787 dirigiert er seine "Hochzeit des Figaro” selbst. Beim zweiten Aufenthalt Ende 1787 erfolgt die Uraufführung des "Don Giovanni" im Ständetheater, dessen Ouvertüre erst in der Nacht zuvor komponiert wurde. Die Musiker erhielten die Noten rechtzeitig zur Uraufführung, die Mozart selbst dirigierte. Höhepunkt war der dritte Aufenthalt 1791 anlässlich der Krönungsfeiern von Leopold II. Das Programm: Ouvertüre "Noces de Figaro" - "Figaros Hochzeit", Serenade No. 13, KV 525, "Eine kleine Nachtmusik", Sinfonie No. 29, KV 201, Ouvertüre "Don Giovanni", Sinfonie No. 38, KV 504, "Prager Sinfonie”. Vorverkauf an allen bekannten Stellen: Georg-Meistermann-Museum, Buchhandlung Stephanus, Der Musikladen. Telefonische Reservierung: 06571/146614.

Mehr von Volksfreund