Eine lebende Jazz-Legende

WITTLICH. (red) Mit dem polnischen Trompeter Tomasz Stanko kommt am Samstag, 18. März, eine höchst lebendige Legende des europäischen Jazz nach Wittlich. Bereits 1963 gehörte er zum Quintett des Pianisten Krzystof Komeda, das wesentlich eigenständige europäische Idiome entwickelte.

Auch als Ende der 80er-Jahre der große Jazz-Exodus in Richtung Amerika und Deutschland einsetzte, blieb Tomasz Stanko in Krakau. Gelassen produzierte er wunderbare Alben gesamteuropäischen Zuschnitts und baute klammheimlich ein polnisches Quartett mit Musikern auf, die ein bis zwei Generationen jünger sind als er selbst. Mit Stanko pflegen sie einen intimen Dialog, der ebenso von gegenseitigem Respekt wie liebevoller Impertinenz geprägt ist. Zu Gast sein werden Tomasz Stanko (Trompete), Marcin Wasilewski (Piano), Slawomir Kurkiewicz (Bass) und Michal Miskiewicz (Schlagzeug) ab 20.30 Uhr im Hotel Lindenhof. Karten: Buchhandlung Rieping, Telefon 06571/148171.

Mehr von Volksfreund