Eine Oase zur beruflichen Integration

Eine Oase zur beruflichen Integration

Alleinerziehend, aber nicht allein. Das ist das Motto der "oase" in Wittlich. Hier finden alleinerziehende Männer und Frauen Hilfe in fast allen Lebenslagen. Vor allem die Eingliederung ins Arbeitsleben steht im Vordergrund.

Wittlich. (lyv) "Viele Menschen gehen hier vorbei, schauen fragend von außen durchs Fenster, und man sieht, dass sie nicht wissen, was es hier gibt", sagt Michaela Schuhmacher, Diplompädagogin und Projektleiterin der Wittlicher "oase". Und das soll sich beim Tag der offenen Tür während des verkaufsoffenen Sonntags ändern.

Seit Oktober im vergangenen Jahr hat sich hier mitten in der Stadt, am Pariser Platz, eine Anlaufstelle für alleinerziehende, arbeitssuchende Frauen und Männer angesiedelt. Initiator war das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, das gemeinsam mit dem Europäischen Sozialfonds (ESF) zum Ideenwettbewerb "Gute Arbeit für Alleinerziehende" aufrief. Von mehr als 300 eingereichten Projektvorschlägen verschiedener Träger wählte eine Jury 79 Modelle aus dem gesamten Bundesgebiet aus, die mit 60 Millionen Euro aus dem ESF gefördert werden. Nur drei Modellprojekte gibt es in Rheinland-Pfalz, und eines davon ist die "oase" in Wittlich. Träger ist die "Lernen und Arbeiten GmbH" mit Sitz in Neuwied.

Vier festangestellte pädagogische Fachkräfte kümmern sich derzeit in der "oase" um 30 Frauen aus dem Kreisgebiet, denen sie vielfältige Hilfe anbieten mit dem Ziel, diese wieder in den Arbeitsmarkt einzugliedern. Meist kommen die Alleinerziehenden auf Empfehlung der Arbeitsgemeinschaft (Arge) der Agentur für Arbeit, um eine Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt zu erlangen. "Aber es können auch Frauen aufgenommen werden, die aus eigenem Antrieb kommen und Hilfe benötigen", sagt Schuhmacher, und jede Frau oder jeder Mann wird nach den individuellen Fähigkeiten gefördert.

Die "oase" ist geöffnet: Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr. Anschrift: Triererstraße 28 (Pariser Platz), 54516 Wittlich. Telefon: 06571/9540606. E-Mail: oase@lernen-arbeiten.de

Mehr von Volksfreund