Eine Welt für alle

Seit dem Seebeben in Südostasien erreichen uns immer wieder Bilder, Informationen und Spendenaufrufe. Die Hilfs- und Spendenbereitschaft in Deutschland ist sehr groß. Diesmal sind auch Menschen in Deutschland persönlich betroffen.

Einheimische und Touristen sind umgekommen oder verletzt und haben Angehörige verloren, Menschen in den betroffenen Ländern sogar ihr Hab und Gut und ihre berufliche Existenz. Von Helfern ist zu hören, dass viele trotz ihrer Trauer und Not anpacken und voller Hoffnung nach vorne schauen. Die Unter- stützung und Hilfe, die sie bekommen, gibt ihnen neue Kraft. Dass sie nicht alleingelassen sind, macht ihnen Mut. So erfahren die Helfer nicht nur, wie wichtig ihre Hilfe ist. Sie werden auch beschenkt durch die Art und Weise, wie die Menschen ihre Situation meistern und für jede noch so kleine Hilfe, jedes Paket, jede menschliche Zuwendung dankbar sind. Die Katastrophe in Südostasien hat die Menschen in der Not zusammengeführt und wieder deutlich gemacht, dass wir in "der einen Welt" leben. Doch diese Erkenntnis ist nicht neu. Kirchliche Hilfswerke und andere Organisationen helfen nicht nur bei Katastrophen, sondern sie unterstützen durch Hilfe zur Selbsthilfe und Partnerschaften langfristige Projekte. Sie wollen Menschen aus Abhängigkeiten befreien und zur Selbstständigkeit führen, Kindern durch Schulbildung bessere Zukunftschancen ermöglichen. Jeder von uns kann immer wieder dazu beitragen, zum Beispiel durch den Kauf von fair gehandelten Produkten in Eine-Welt-Läden. Indem wir einen höheren Preis bezahlen, helfen wir, dass benachteiligten Menschen in anderen Ländern einen gerechteren Lohn bekommen und sich ihre Lebenssituation dauerhaft verbessert. Durch unseren Lebensstil können wir dazu beitragen, dass es in der "einen Welt" gerechter zugeht. "Wenn das Leid jedes Armen uns Christus zeigt und die Not, die wir lindern, zur Freude wird, dann hat Gott unter uns schon sein Haus gebaut, dann wohnt er schon in unserer Welt." Manfred Walter Pastoralreferent, Wittlich

Mehr von Volksfreund